Veröffentlicht in Alles auf einmal, christliche Bücher, Kinderbücher

Wo der Fluss beginnt

Titel: Wo der Fluss beginnt

Autor/in: Patricia St. John

Seitenanzahl: 134

ISBN: 3-87982-004-9

Verlag: Bibellesebund Marienheide/Winterthur

Typ: Christliches Buch

Wo der fluss beginnnt

Das ist nicht genau das Buch, das ich gelesen habe, es sah anders aus, aber der Inhalt ist derselbe.

 

 

 

 

 

Zusammenfassung:

Francis fühlte sich mies. Richtig mies. Schon wieder hatte ihn der Stiefvater angeschrien, er sollte seine Schwester nicht ärgern, dabei hat sie angefangen! Er sei ein Trottel, ob es ihm denn egal sei, seiner Mutter solche Kopfschmerzen zu verursachen. Francis fühlte sich wie schon oft – allein, ungeliebt und ungezogen. Zu guter Letzt wurde er vom Stiefvater ins Zimmer geschickt, um dort zu essen. Doch Francis ging nicht ins Zimmer, nein, er wollte in sein Versteck.

Es war im Kirschenbaum. Dort ass er und überlegte, was er tun könnte. Er entschied sich, Fahrrad fahren zu gehen. Doch nicht allein, er wollte Ram mitnehmen, den Inder, der vor einem halben Jahr nach England gezogen war. Der freute sich sehr. Als sie beim Fluss angekommen waren, packte Francis die Abenteuerlust und er beschloss, ein wenig Bootfahren zu gehen. Kaum hatte er den Knoten losgebunden, stürzte das Boot mit den beiden Jungen schon den Abhang runter. Gerade noch rechtzeitig konnte sie ein Mann halten, dass sie nicht weiterrutschten. Es war Rettung in letzter Minute. Der Mann brachte sie zu sich nach Hause und brachte sie nach einem guten Bad und etwas zu essen zu ihren Eltern zurück.

Nach und nach ging es bergab mit Francis. Der Stiefvater erklärte ihn immer wieder für einen Nichtsnutz, Tollpatsch und Streithahn. Und seine leibliche Mutter glaubte ihm. Schliesslich versuchte er, anderswo Liebe zu bekommen. Er trat in eine Bande ein, die Dinge kaputt machte. Er half ihnen dabei. Doch als sie eine Telefonkabine zerstört hatten, brach in dem nächsten Haus ein Brand aus. Wäre die Kabine gegangen, wäre Hilfe schnell vor Ort gewesen. So aber starb beinahe ein kleines Mädchen. Francis trat wieder aus der Bande aus. Doch die innere Leere war immer noch da.

Heute hatte Francis eine schlimme Entdeckung gemacht: Sein Stiefvater macht jeden Sonntagabend mit einer blonden dicken Frau ab und geht mit ihr in den Ausgang. Als er das seiner Mutter erzählte, bekam sie einen Nervenzusammenbruch und musste ins Spital. Der Stiefvater reichte die Scheidung ein und seine Töchter kamen weg. Francis blieb übrig. Er hatte keine Ahnung, was er tun sollte. Schliesslich ginger zum Bauer, der ihn damals aufgegriffen hatte, als sein Leben fast zu Ende gegangen war. Dort trifft er eine lebenswichtige Entscheidung……..

Kommentar:

„Wo der Fluss beginnt“ ist ein gutes Buch. Aber es ist eher für Ungläubige geeignet. Es ist etwas langfädig. Gut finde ich jedoch, dass es deutlich zeigt, wie Jesus Leben VERÄNDERN und Freude bringen kann. Allerdings mag ich andere Bücher von Patricia St. John lieber.

ramylu

 

 

Advertisements

Autor:

Liebe Blogleser! Eines meiner vielen Hobbys ist zu lesen, wie ihr bestimmt erraten könnt. Doch das ist bei weitem noch nicht alles: Ich liebe es, zu kochen und zu backen, Geschenke in Hülle und Fülle zu machen, mit kleinen Kindern zu spielen, telefonieren, abmachen, Dinge organisieren oder - in letzter Zeit habe ich gelernt, zur Ruhe zu kommen und zum Beispiel ein heisses Bad zu nehmen ;-) Mein Lieblingsbuch… Puh, schwierige Frage. Die besten drei sind wahrscheinlich die Serie von Elisabeth Büchle: (Himmel über fremden Land, Sturmwolken am Horizont, Hoffnung eines neuen Tages). Ausserdem liebe ich "Die Liebe findet dich", "Mehr als mein Herz", "Stolz und Vorurteil" und last but not least die Alaska-triologie von Tracie Peterson. Unten noch die Linke zu den Beiträgen! . Die müsst ihr einfach lesen! Mein Lieblingsessen ist Rösti, Spiegeleier und Fleischkäse. Später möchte ich einmal Bankangestellte werden, evntl. nachher noh Grafikerin. Mein Traum wäre es, eines Tages ein Buch zu veröffentlichen, und ich übe schon fleissig :-) Mein grösster Wunsch für die Zukunft ist, dass ich Gott mit meinem Leben verherrliche und dass ich eine grosse Familie haben kann. Ramylu Übrigens: Wenn ihr auch gerne lest: www.lesemausblog.wordpress.com Linke zu den Beiträgen meiner Lieblingsbücher: ElisabethBüchleSerie: https://lesemausblog.wordpress.com/?s=elisabeth+büchle+band Die Liebe findet dich: https://lesemausblog.wordpress.com/2016/03/01/die-liebe-findet-dich/ Mehr als mein Herz: https://lesemausblog.wordpress.com/2016/12/24/gastbeitrag-mehr-als-mein-herz/ Stolz und Vorurteil: https://lesemausblog.wordpress.com/2017/01/25/stolz-und-vorurteil/ Alaska-triologie: https://lesemausblog.wordpress.com/?s=Alaska

Kritik oder Lob - wir freuen uns immer! Bitte hinterlasse uns deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s