Veröffentlicht in Alles auf einmal, Bücher mit geschichtlichem Hintergrund, Einzelbücher, Kinderbücher, Klassiker

Ich zog mit Hannibal

Titel: Ich zog mit Hannibal

Autor/in: Hans Baumann

Seitenanzahl: 264

ISBN: 978-3-423-71190-6

Verlag: Dtv Verlagsgesellschaft

Typ: Roman mit wahrem Hintergrund. Der Autor verarbeitet damit die Erlebnisse des 2. Weltkrieges.

ich zog mit hannibal

Zusammenfassung:

Tana und ihr Bruder Morik wohnen an einer Stelle, wo niemand wohnen mag. Ihre Eltern aber schon. Das Gerücht einer Goldgrube geht um. Die Familie beginnt zu graben. Doch da  taucht ein alter Mann auf, der ebenfalls graben will. Die Eltern schicken Tana und Morik mit etwas Essen, damit sie etwas über den Fremden auskundschaften können. Sie helfen ihm graben, und schon bald taucht ein Schacht auf. Tana und Morik wollen sofort aufmachen, doch der Alte besteht darauf, bis zum Morgengrauen zu warten. Auch wenn es erst Abend ist. Dazwischen erzählt der Alte Tana und Morik seine atemberaubende Geschichte. Er lebte in Sagunt. Es war eine schöne Stadt. Doch als er in den Teenagerjahren war, wurde sie von Hannibal erobert. Hannibal hatte das Kommando über ein riesiges Heer. Und was aussergewöhnlich war: Er besass viele Elefanten. Diese grauen Kolosse verbreiteten Angst und Schrecken, wo Hannibal auch hinkam. Nun war die Stadt Sagunt auch nur noch Trümmer. Suru, so nannte sich der Alte Mann, war in den Trümmern eingeklemmt. Dort wäre er wohl auch geblieben, wenn nicht ein Elefant auf ihn zugestapft gekommen wäre…

Der Elefant kam aber nicht, um ihn zu zerstampfen. Nein, er gab seinem Treiber Karthalo zu verstehen, dass er ihn heraushaben wollte. Der Elefant hatte den Alten damit zu seinem Treiber erwählt, der nach Karthalos Tod sein Treiber sein sollte. So zog Karthalo ihn heraus, hat ihm zu essen und zu trinken und nahm ihn dann ins Lager von Hannibals Soldaten mit. Er wollte den jungen Mann tatsächlich zum Treiber des Elefanten machen. Suru überlegte: Will ich das wirklich? Ich unterstütze ja somit meine Feinde! Aber er spürte eine tiefe Zuneigung zu dem Elefanten, und so ging er tatsächlich mit.

Hannibal wollte nach Rom. Er liess sich durch nichts aufhalten. Sie mussten zum Beispiel viele Flüsse überqueren, mit starken Strömungen. Viele Söldner, Treiber und Elefanten kamen da ums Leben. Hannibal liess das kalt. Er ging weiter. Nichts entmutigte ihn. Er wusste: Nach dem ersten Sieg würden Massen von Freiwilligen zu ihm überlaufen. Schon kam es zu den ersten Angriffen. „Wir mussten durch eine enge Schlucht. Da waren wir für die Feinde eine perfekte Zielscheibe. Das nutzen sie aus und rollten Mengen von Steinen auf uns hinunter. Das Heer schrumpfte zusammen.“, erzählt Suru den Kindern weiter.

„Hannibal wollte so schnell wie möglich auf den Pass. Dann war er oben, und niemand konnte mehr Steine auf ihn und sein Heer hinunterdonnern. Viele aus dem Heer wollten nicht mehr weiter oder starben. Nur die  Stärksten kamen nach oben. Dann ging es mit Riesenschritten auf Rom zu. Die Söldner schöpften Mut. Nun endlich sollten die Schlachten beginnen. Das war für die Soldaten wie eine Belohnung für alle Mühen.

In diesen vielen, vielen Kämpfen geschah viel Leid. Karthalo und Suru wurden verwundet. Ich blieb verschont. Hannibal zeigte sich von der schlechten, grausamen Seite. Ich war nicht mehr so fan von Hannibal wie am Anfang. Er hatte nämlich zwei Seiten. Und plötzlich gefiel es mir nicht mehr im Krieg. Doch was sollte ich nun tun???“

Kommentar:

Ich finde dieses Buch für Mädchen nicht so cool. Also ich habe es nicht toll gefunden. Mir war es jetzt auch nicht spannend genug. Aber für andere Geschmäcker… Für 12,13, 14,15-jährige Jungs dünkt mich das ein ideales Buch. Aber es kommt sehr auf den Geschmack drauf an. Mein Geschmack ist jetzt eher so etwas wie „Volldampf voraus“. Natürlich habe ich Hannibal in der Schule gelesen und Volldampf voraus in der Freizeit, aber ich finde Hannibal trotzdem nicht toll. Aber für die, die gerne über Elefanten usw. lesen, ist es sicher lesenswert. 

Advertisements

Autor:

Liebe Blogleser! Eines meiner vielen Hobbys ist zu lesen, wie ihr bestimmt erraten könnt. Doch das ist bei weitem noch nicht alles: Ich liebe es, zu kochen und zu backen, Geschenke in Hülle und Fülle zu machen, mit kleinen Kindern zu spielen, telefonieren, abmachen, Dinge organisieren oder - in letzter Zeit habe ich gelernt, zur Ruhe zu kommen und zum Beispiel ein heisses Bad zu nehmen ;-) Mein Lieblingsbuch… Puh, schwierige Frage. Die besten drei sind wahrscheinlich die Serie von Elisabeth Büchle: (Himmel über fremden Land, Sturmwolken am Horizont, Hoffnung eines neuen Tages). Ausserdem liebe ich "Die Liebe findet dich", "Mehr als mein Herz", "Stolz und Vorurteil" und last but not least die Alaska-triologie von Tracie Peterson. Unten noch die Linke zu den Beiträgen! . Die müsst ihr einfach lesen! Mein Lieblingsessen ist Rösti, Spiegeleier und Fleischkäse. Später möchte ich einmal Bankangestellte werden, evntl. nachher noh Grafikerin. Mein Traum wäre es, eines Tages ein Buch zu veröffentlichen, und ich übe schon fleissig :-) Mein grösster Wunsch für die Zukunft ist, dass ich Gott mit meinem Leben verherrliche und dass ich eine grosse Familie haben kann. Ramylu Übrigens: Wenn ihr auch gerne lest: www.lesemausblog.wordpress.com Linke zu den Beiträgen meiner Lieblingsbücher: ElisabethBüchleSerie: https://lesemausblog.wordpress.com/?s=elisabeth+büchle+band Die Liebe findet dich: https://lesemausblog.wordpress.com/2016/03/01/die-liebe-findet-dich/ Mehr als mein Herz: https://lesemausblog.wordpress.com/2016/12/24/gastbeitrag-mehr-als-mein-herz/ Stolz und Vorurteil: https://lesemausblog.wordpress.com/2017/01/25/stolz-und-vorurteil/ Alaska-triologie: https://lesemausblog.wordpress.com/?s=Alaska

Kritik oder Lob - wir freuen uns immer! Bitte hinterlasse uns deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s