Veröffentlicht in Alles auf einmal, Bücher für Erwachsene, Bücher mit geschichtlichem Hintergrund, Bücherreihe, christliche Bücher, Liebesgeschichte, Mädchenbücher, Romane

Die Schwestern von Gallatin House – Gib mir ein Versprechen (Band 1)

Titel: Die Schwestern von Gallatin House – Gib mir ein Versprechen

Autor: Tracie Peterson

Seitenanzahl: 352

ISBN: 978-3-86365-663-8

Verlag: Weltbild

Tpy: Roman

51is+J26c+L._SX333_BO1,204,203,200_

Drei Schwestern. Drei Schicksale. Ein gemeinsamer Traum.

Fast seit immer sind die Gallatin-Mädchen mit ihrem Vater durch den Wilden Westen herum gereist. Bis sie endlich in Montana ein ihr neues Zuhause aufgebaut haben: Gallatin House. Es liegt auf einer Postkutschenlinie und ist wie ein „Motel“. Dort werden viele Reisende fürsorglich beherbergt und versorgt.

Die Gallatin-„Mädchen“ sind 3 unterschiedliche Schwestern: Gwen , die Älteste heisst mit vollem Namen Gwendolyn. Sie ist eher ruhig, überlegt bevor sie etwas tut und ist sehr umsichtig. Gwen ist eine liebevolle und sanfte Person. Doch sie glaubt dass sie verflucht sei, weil sie so viele geliebte Menschen in ihrem Umfeld verloren hat. Seit ihrem Tod ihrer Mutter will sie ihre Rolle einnehmen und Lacy und Beth eine „Mutter“ sein.

Bethany ist die Zweitälteste. Sie ist die Romantische der Familie und verkriecht sich gerne in ihren Liebesromanen, ihrer Welt. Sie freut sich auch sehr über attraktivem Männerbesuch. Sie kann sehr sanft, fast schüchtern sein. Doch man sollte Beth nie unterschätzen: Sie kann auch ihre freche, ja sogar fast hinterlistige Seite zeigen!

Die Jüngste, Lacy, ist der „Sohn“, der sich ihr Vater immer gewünscht hat. Sie macht die Männerarbeit und läuft mit Männerkleidung herum. Sie wirkt stark und eigenwillig. Doch in ihr sieht es oft anders aus und sie hat auch sehr „weibliche“ Seiten. Lacy will Gerechtigkeit, sie will den Mörder ihres Vaters finden und fühlt sich auch verantwortlich für den Tod ihrer Mutter.

Amoris vulnus idem sanat, qui facit. (Die Wunden, die die Liebe schlägt, werden durch die Liebe geheilt.)

In diesem Band handelt sich hauptsächlich um Gwen. Sie ist überzeugt dass sie die Schuld am Tod ihres Vaters hat. Auch der Gedanke dass sie verflucht ist und es immer sein wird beschäftigt sie sehr. Und als plötzlich ein Fremder auftaucht und sie beschuldigt, wird Gwen noch mehr verunsichert. „Hank Bishop“, wie sich der Fremde nennt, behauptet der Bruder von Harvey Bishop, Gwens verstorbenem Ehemann zu sein. Er erzählt Gwen, dass Harvey, GEld und wertvolle Aktien von Zuhause gestohlen hat. Gwen kann das nicht glauben, teilweise stimmt die Beschreibung auf ihren Harvey, aber teilweise sieht sie keine Ähnlichkeiten. Doch schon bald fängt Gwen an sich zu fragen, ob ihr ganzes Leben eine Lüge ist?!

Lacy und Beth wollen den Fremden so schnell wie möglich wegschaffen und helfen auf ihre Art nach. Doch dieser Hank ist hartnäckig…

Kommentar: Empfehlenswert für alle die gerne solche Romane mögen! Man versinkt wirklich in die Welt von den Gallatin  Schwestern, man lebt mit…. Ich habe diese Bände schon mindestens 3 Male durchgelesen und jedes Mal war es, als würde ich sie das 1. Mal lesen. Und nach diesem Band kann man sich noch auf 2 weitere, in meine Sicht sogar bessere Bände freuen! 🙂

Rezension Band 2: Schenk mir deine Liebe

Rezension Band 3: Vollende meinen Traum

Advertisements

Autor:

mylittleparadiseofbigdreams.wordpress.com

3 Kommentare zu „Die Schwestern von Gallatin House – Gib mir ein Versprechen (Band 1)

Kritik oder Lob - wir freuen uns immer! Bitte hinterlasse uns deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s