Veröffentlicht in Alles auf einmal, Bücher für Erwachsene, Bücherreihe, Jugendbücher, Mädchenbücher, Romane

Ein ganz neues Leben

Titel: Ein ganz neues Lebenein ganz neues leben

Autor: Jojo Moyes

Seitenanzahl: 521

ISBN: 978-3-8052-5094-8

Verlag: wunderlich

Typ: Roman

Achtung! Wenn du Band 1 Ein ganzes halbes Jahr noch nicht gelesen hast, nicht weiterlesen!

Nachdem Lou Will verloren hat, lebt sie weiter, so wie er es für sie gewollt hat. Doch es ist nicht ein schönes, glückliches Leben, das Louisa führt. Sie hat zwar einen Job, eine eigene Wohnung und hat viel von der Welt gesehen und ist nicht mehr diese Frau, die sie war, als sie Will kennen gelernt hat. Doch was nützt das alles, wenn man den wichtigsten Menschen verloren hat?

Auch an diesem Abend, als sie leicht angetrunken auf der Terasse steht, einen Schritt zu weit geht und in die Tiefe stürzt, hat sie solche Gedanken gehabt. Sie hat sich an der Hüfte verletzt und ist mit sonst noch einige kleinerer Verletzungen davon gekommen. Schon bald nach ihrer Entlassung aus dem Krankenhaus wartet die nächste Überraschung vor der Tür. – Ein hübsches 16-jähriges Mädchen, das behauptet, sie wäre die Tochter von Will Traynor. Zuerst glaubte Lou ihr nicht, doch als sie die Ähnlichkeiten entdeckt, kann sie es nicht mehr leugnen. Lily wirbelt Lous Leben durcheinander. Sie will ihre Grosseltern kennen lernen, so muss Lou wieder mit ihnen Kontakt auf nehmen, was nicht nur einfach ist und sie will, so viel wie möglich, von ihrem Vater wissen. Lily fühlt sich bei Lou wie Zuhause, lädt Partyfreunde ein, raucht in der Wohnung, nimmt sich was sie gerade braucht. Bis Lou eines Tages ausrastet und Lily spurlos verschwindet…

Weil Lou es ihrem Vater versprochen hat, geht sie zu einer Selbsthilfegruppe. Dort lernt sie Jack, ein Teenager kennen, dessen Vater nach dem Tod seiner Frau immer wieder mit verschiedenen Frauen im Bett ist und sich dannach, wenn er alleine ist, ausheult. Doch als sie diesen Mann sieht, der Jack abholt, kann sie sich darunter nicht diesen Mann vorstellen. Denn sie erkennt in ihm den Sanitäter wieder, der nach ihrem Sturz ihre Hand gehalten und sie beruhigt hat.

Als hätte Lou nicht schon genug Probleme, fängt sie an ihn zu mögen. Sehr zu mögen. -Doch kann und will sie überhaupt noch einmal so fühlen wie bei Will?

Wir können es unausgesprochen lassen, wir können uns dem Moment hin geben, aber in Wirklichkeit bedeutet Liebe einfach nur noch mehr Leid. Mehr Verletzungen – für mich oder, schlimmer, für ihn.

 

Das Buch ist, wie auch sein Vorgänger, meistens in Louisas Perspektive geschrieben. Zwischendurch gibt es einge Kapitel, wie auch in Ein ganzes halbes Jahr, die aus der Sicht einer anderen Person geschrieben sind. 

Kommentar: Ich denke es ist schwierig nach Ein ganzes halbes Jahr noch eine Fortsetzung zu schreiben, die auch so gut ist, damit die Leser nicht enttäuscht werden. Ich finde, Jojo Moyes hat das aber sehr gut hingekriegt. 😉 Aber für mich persönlich hätte es gar nicht unbedingt eine Fortsetzung gebraucht, da ich Geschichten, die kein Happy-End haben, auch mag. Ein ganzes halbes Jahr gefällt mir persönlich besser, doch auch Ein ganz neues Leben ist ein sehr gelungenes Buch.

 

Advertisements

Autor:

mylittleparadiseofbigdreams.wordpress.com

Kritik oder Lob - wir freuen uns immer! Bitte hinterlasse uns deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s