Veröffentlicht in Alles auf einmal, Bücher mit geschichtlichem Hintergrund, christliche Bücher, Einzelbücher, Liebesgeschichte, Romane

Die Ehre der Sophie Dupont

die ehre der sophie dupont
Quelle: SCM-Shop

Titel: Die Ehre der Sophie Dupont

Autorin: Julie Klassen

Seitenanzahl:

ISBN: 978-3-7751-5717-9

Verlag: SCM

Typ: Roman

 

Ich glaube nicht, dass die Dinge je wieder so sein werden wie früher. Bist du bereit, deinem Schicksal ins Auge zu sehen?

1815: Sophie Dupont hilft ihrem Vater, einem mehr oder wenig bekannten Künster, beim Malen seiner Bilder. Sie ist meistens nur für die Hintergründe oder Ausbesserungen verantwortlich und ihr Vater sieht es nicht gern, wenn die Kunden merken, dass seine Tochter mitgearbeitet hat. Doch Sophie liebt das Malen, oft zeichnet sie im Stillen die Landschaft des schönen Küstenstädtchens an dem sie wohnt.

Auch Wesley Overtree, ein angehender Künstler, hat sich darf für eine Zeit niedergelassen. Sophie schliesst Bekanntschaft mit diesem attraktiven jungen Mann und geniesst seine Aufmerksamkeit. Als dieser sie bittet, als Modell zu stehen, willigt sie ein, geschmeichelt, weil sie nicht unbedingt als klassische Schönheit gilt. Doch aus dem Malen wird mehr… Sophie ist schwanger. Doch an dem Morgen, als sie allen Mut zusammen nimmt und ihm die Neuigkeit erzählen will, findet sie nur einen unpersönlichen Abschiedsbrief von ihm.

Zur gleichen Zeit taucht Offizier Stephen Overtree auf, um seinen Bruder zu finden. Doch er trifft nur eine verzweifelte Frau, die – wie sich Stephen schnell denken kann – von seinem Bruder sitzen gelassen worden ist. Um die Ehre dieser Frau zu schützen, macht er ihr einen Heiratsantrag.

Sophie ist hin- und gerissen. Soll sie auf Wesley waren? Wird er seine Entscheidung bereuen? Oder soll sie mit diesem launischen Fremdem mir gehen und hoffen, dass alles gut wird? Sie entscheidet sich für die Heirat, um ihre Ehre zu schützen und um des Kindes Willen.

„Es scheint mir nicht richtig zu sein, ihn (Gott) um Hilfe zu bitten. Ich habe ihn doch all die Jahre einfach ignoriert, aber ich muss zugeben, dass ich in letzter Zeit so viel gebetet habe wie nie zuvor. Ich weiß nicht, ob er mich erhört, aber ich hoffe, er vergibt mir.“

Charakteren: Sophie schloss ich von Anfang an ins Herz. Auch wenn ich sie manchmal nicht ganz verstehen konnte oder ihre Entscheidung mich genervt hat, mochte ich sie sehr. Wesley, hmm… Ich geb es zu, am Anfang mochte ich ihn ein wenig. Dieser attraktive, romantische Künstler…. Doch diese Sympathie verflog bald. Stephen finde ich echt super. 😉 Anfangs ist er wirklich unausstehlich, aber genau das, fand ich so gut an ihm. Er durchlebt natürlich eine Wandlung, und ich muss sagen, ich hatte ihn fast lieber, als er noch dieser mürrische, sarkastische Mann war. 

Schreibstil & Aufbau: Das Buch ist aus Erzählersicht geschrieben. Finde ich sehr gut, und ich habe es genossen wieder einmal nicht nur aus Sicht einer Person zu lesen, sondern Gedanken und Gefühle verschiedener Person zu erfahren. Der Schreibstil ist sehr flüssig, man hat das Buch schnell gelesen. 

Idee & Umsetzung: Naja, die Idee ist jetzt nicht ganz neu und aussergewöhnlich und diese Dreiecksbeziehungen kennt man langsam. Trotzdem muss ich sagen ist es eine gute Umsetzung. Ich hatte schon am Anfang eine Theorie wie es raus kommen wird und so war`s dann auch. Und trotzdem war es schön und interessant dieses Buch zu lesen, da es auch noch ein wenig geschichtliche Aspekte hat, was mir immer gefällt. 😉

Titel & Cover: Ganz ehrlich, mir gefällt das Cover nicht besonders. Ich mag es nicht, wenn Menschen so klar abgebildet sind. Und das Kleid finde ich nicht sehr hübsch, ist zwar Nebensache und meine persönliche Meinung, aber beeinflusst natürlich das Ganze trotzdem. 😛 Das Cover, sowie der Titel sind passend zur Geschichte, aber auch den Titel finde ich nicht so kreativ. 

Kommentar: Ich habe das Buch innert kurzer Zeit gelesen und auch wenn mir der Schluss klar war, war es trotzdem spannend den Weg dahin zu lesen, da auch noch ein paar Überraschungen parat waren. Ich habe es genossen wieder einmal einen christlichen Liebesroman zu lesen, auch wenn ich es liebe Thriller zu lesen, was ich in letzter Zeit sehr oft tue, war es schön einen Roman von Julie Klassen zu lesen. Von ihr habe ich noch nicht so oft etwas gelesen, aber das habe ich vor zu ändern. 😉 

Wenn ein Soldat weiss, dass er jeden Moment sterben kann, wird er entweder Gott ignorieren und „essen, trinken, töten und fröhlich sein“ oder er wird sich der Kürze und des Wertes des Lebens bewusst.

 

Advertisements

Autor:

mylittleparadiseofbigdreams.wordpress.com

Kritik oder Lob - wir freuen uns immer! Bitte hinterlasse uns deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s