Veröffentlicht in Alles auf einmal

Zwischen Treue und Verrat

Titel: Zwischen Treue und Verrat

Autor/in: Kirsten Winkelmann

Seitenanzahl: 544

ISBN: 978- 3-86591-717-1

Verlag: Gerth Medien

Typ: Spannender Liebesroman

zwischen treue und verratZusammenfassung:
Rebekka hat ihr Leben satt. Ihr Vater und ihre beiden Brüder sind kriminell, und auch Rebekka wird immer wieder in ihre kriminellen Machenschaften verwickelt. Nur ihre Mutter arbeitet als Haushälterin bei Herr Roselius und verdient damit das Geld in der Familie. Als Rebekka überfallen wird und so von den Spielschulden ihres Vaters erfährt, geht sie ins Casino. Als sie dabei ist, ihr ganzes Geld zu verlieren, kommt ihr der wohlhabende Chris, Herrn Roselius‘ Sohn, zu Hilfe. Rebekka will sich nicht von ihm einwickeln lassen, doch als Chris sie zu einem Date einlädt, stimmt sie doch zu…

Und nun die grosse Enttäuschung: Chris kommt nicht. Rebekka ist furchtbar enttäuscht und böse auf Chris. Doch plötzlich erfährt sie aus den Nachrichten, dass Chris entführt worden ist. Endlich erkennt Rebekka den Grund, wieso Chris nicht gekommen war. Sie macht sich grosse Sorgen um Chris – und erfährt eine schreckliche Neuigkeit. Ihr eigener Vater und ihre Brüder sind die Entführer!

Ihr Vater bringt sie zu Chris. Rebekka sieht, dass Chris krank ist.Er braucht bestimmte Medikamente – Medikamente, die Rebekka nicht hat! Sie versucht alles, um Chris zu helfen, doch sie braucht die Medikamente, deren Namen sie nicht kennt. Verzweifelt macht sie sich auf die Suche nach Medikamenten. Chris hat sie inzwischen erkannt, obwohl sie ihm die Augen verbunden haben. Das Problem steigert sich: Chris will, dass Rebekka ihn befreit! Er verspricht, dass er sie nicht verraten wird. Doch Rebekka hat Angst, dass ihre Familie ihr zürnen und sich rächen würde! Rebekka muss sich entscheiden – für ihre Familie oder den Mann ihrer Träume?

Charakteren: Die Hauptpersonen sind Rebekka und Chris. Rebekka ist eine eigenständige Person, die nichts mehr hasst, als von jemandem abhängig zu sein. Auch von Chris kann sie lange Zeit keine Liebe annehmen, da sie nicht verletzlich sein will durch ihn, und sie ahnt, das er alle Frauen so einwickeln kann. Sie ist sehr entschlossen und hat doch Angst – Angst vor ihrer Familie. Oftmals denkt man im Buch: „Mann, befrei doch den armen Chris endlich!“  Doch Rebekka will ihre Schwäche nicht zeigen.  Chris ist gut aussehend und hatte in seiner Jugend mehrere Frauen IN DER WOCHE! Meistens benutzte er sie nur für eine Nacht, und ihre Namen vergisst er dauernd. Auch er wirkt äusserlich hin stark und unerschütterlich, doch wie Rebekka hat auch er Angst. Zum Beispiel vor seinem Vater. Jener kann ihm nämlich jederzeit die Geldquelle stoppen, wenn Chris etwas tut, das Herr Roselius nicht gefällt. Das wird im Buch auch noch ein Problem für die beiden Liebenden…

Schreibstil & Aufbau: Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen, es gibt keine endlos langen Sätze oder allzu komplizierte Wörter. Man muss jeden Satz nur einmal lesen, um ihn zu verstehen, und es ist modernes Deutsch. Das Buch hat viele Adjektive drin, was den Text spannend macht. Der Aufbau ist ganz normal, leider nur neutral geschrieben. Meistens ist Rebekkas Sicht beschrieben, seltener die eines anderen. An dem könnte Kirsten Winkelmann noch etwas arbeiten.

Idee & Umsetzung: Die Idee ist sehr originell und nicht von anderen kopiert. Es ist mal etwas anderes, nicht ein Thema, das man schon ewig kennt. Die Umsetzung ist perfekt und alles gut durchdacht. Kirsten Winkelmann kennt jede Figur so gut, als wäre sie echt. Jede Handlung, jeder Gedanke passt mit dem Gedanken der Figur zusammen. Eine Leistung!

Titel & Cover: Der Titel fasst Rebekkas Dilemma perfekt zusammen: Verrat an Chris und Treue an ihrer Familie, oder Verrat an ihrer Familie und Treue an Chris? Besser hätte man den Titel nicht wählen können. Der Cover finde ich nicht so toll, ich weiss nicht einmal genau, was er darstellen sollte. Wohl Chris‘ Haus? Viel hübscher hätte ich zum Beispiel eine kalte Gefängnismauer mit einer zerrissenen, goldenen Kette darauf (Bildlich für den Verrat) gefunden. Aber die Covers sind eh nicht so Kirsten Winkelmanns Stärke.

Kommentar: 

Ich finde dieses Buch absolut lesenswert! Es ist sehr spannend geschrieben und Kirsten Winkelmann schreibt stets zum Beispiel statt: „Der Mann lief auf und ab“, „Der dicke bärtige Mann lief ungeduldig auf den abgelaufenen Steinen auf und ab.“ Viel spannender, oder? Das finde ich echt toll. Schön sind auch die geistlichen Werte, die bei Kirsten Winkelmann nicht zu kurz kommen. Nicht nur hie und da ein „Gott hilf“, sondern das wirkliche Zusammenleben der Hauptpersonen mit Gott. Dieses Buch MÜSST ihr lesen!!!

ramylu

 

 

Advertisements

Autor:

Liebe Blogleser! Eines meiner vielen Hobbys ist zu lesen, wie ihr bestimmt erraten könnt. Doch das ist bei weitem noch nicht alles: Ich liebe es, zu kochen und zu backen, Geschenke in Hülle und Fülle zu machen, mit kleinen Kindern zu spielen, telefonieren, abmachen, Dinge organisieren oder - in letzter Zeit habe ich gelernt, zur Ruhe zu kommen und zum Beispiel ein heisses Bad zu nehmen ;-) Mein Lieblingsbuch… Puh, schwierige Frage. Die besten drei sind wahrscheinlich die Serie von Elisabeth Büchle: (Himmel über fremden Land, Sturmwolken am Horizont, Hoffnung eines neuen Tages). Ausserdem liebe ich "Die Liebe findet dich", "Mehr als mein Herz", "Stolz und Vorurteil" und last but not least die Alaska-triologie von Tracie Peterson. Unten noch die Linke zu den Beiträgen! . Die müsst ihr einfach lesen! Mein Lieblingsessen ist Rösti, Spiegeleier und Fleischkäse. Später möchte ich einmal Bankangestellte werden, evntl. nachher noh Grafikerin. Mein Traum wäre es, eines Tages ein Buch zu veröffentlichen, und ich übe schon fleissig :-) Mein grösster Wunsch für die Zukunft ist, dass ich Gott mit meinem Leben verherrliche und dass ich eine grosse Familie haben kann. Ramylu Übrigens: Wenn ihr auch gerne lest: www.lesemausblog.wordpress.com Linke zu den Beiträgen meiner Lieblingsbücher: ElisabethBüchleSerie: https://lesemausblog.wordpress.com/?s=elisabeth+büchle+band Die Liebe findet dich: https://lesemausblog.wordpress.com/2016/03/01/die-liebe-findet-dich/ Mehr als mein Herz: https://lesemausblog.wordpress.com/2016/12/24/gastbeitrag-mehr-als-mein-herz/ Stolz und Vorurteil: https://lesemausblog.wordpress.com/2017/01/25/stolz-und-vorurteil/ Alaska-triologie: https://lesemausblog.wordpress.com/?s=Alaska

4 Kommentare zu „Zwischen Treue und Verrat

Kritik oder Lob - wir freuen uns immer! Bitte hinterlasse uns deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s