Veröffentlicht in Alles auf einmal

Falkenstein – Das Geheimnis des verborgenen Tales

Titel: Falkenstein – Das Geheimnis des verborgenen Tales (Hört sich nach einem langweiligen Burgkrimi an, ist es aber nicht!!!)

Autor/in: Bruno Waldvogel-Frei

Seitenanzahl: 255

ISBN: 978-3-7655-1999-4

Verlag: BRUNNEN

Typ: Buch, das man kaum aus der Hand legen kann

Zusammenfassung:
bruno-waldvogelJustinia Regis, die Schwiegertochter des Königs, ist von Wölfen angegriffen worden. Von den drei Kindern, die sie bei sich hatte, überlebten nur zwei. Der sechsjährige Elias und der einjährige Justus. Ritter Konrad nimmt sie mit auf seine versteckte Burg Falkenstein, von der niemand etwas weiss, und zieht sie wie seine eigenen Kinder auf. Doch er und seine Burgbesatzung machen sich an die Lüftung des Geheimnisses: Wieso trachtet jemand Justinia Regis und ihren Kindern nach dem Leben? Konrad, selbst ein Sohn des Königs, der als vermisst gilt, klärt das Geheimnis bald. Es ist sein eigener Bruder – Magos. Magos will auf den Thron und will alle anderen möglichen Thronfolger auslöschen. Doch das Schlimmste: Magos ist ein Zauberer.

Magos setzt alles daran, die beiden Kinder umzubringen. Die Burg können sie kaum verlassen. Magos weiss durch seine schwarzen Künste alles, was geschieht. Die Bewohner von Falkenstein scheinen keine Chance zu haben, die Kinder zu schützen, die alle lieb gewonnen haben – wäre da nicht Bernardus. Er ist ein Mönch, und die Kraft seiner Gebete retten die Kinder. Alle in der Burg lernen beten und benutzen es oft genug gegen die finsteren Mächte. Doch auch das scheint nichts mehr zu nützen, als eine fremde Frau sich in die Burg einschleust, von der niemand weiss, dass sie Magos‘ Tochter ist…

Charakteren: Elias ist ein vorsichtiger Typ. Er liebt seinen Bruder Justus über alles, und die Angst um ihn verleiht ihm oft Mut und Kraft. Ritter Konrad bildet ihn zum Ritter aus. Gegen Ende des Buches ist er fünfzehn Jahre alt, und da verliebt er sich auch das erste Mal ;-). Justus ist ein Draufgänger. Selbst wenn es brenzlig wird, geniesst er das Abenteuer der Situation, was sein Bruder Elias oft nervt. Er erkennt den Ernst der Situation selten. Die Kraft seiner Gebete (Bernardus ist sein Lehrer) vertreibt nicht selten die bösen Mächte. Konrad und seine Frau Katharina lieben die beiden Jungen und opfern alles für sie. Die beiden sind öfters in Todesgefahr, doch sie sind mutig und glauben fest an Gott.

Schreibstil & Aufbau: Der Schreibstil ist recht gut, da er zwischen den Orten wechselt. Dies erhöht die Spannung natürlich, zum Beispiel wenn man von Magos‘ Plänen weiss und dann bei Falkenstein ist… Der Aufbau ist wirklich grossartig. Von Beginn an steigert er sich immer rasanter. Es gibt keinen „Höhepunkt“, da es bis zum vorletzten Kapitel um Tod oder Leben geht. Erst im letzten Kapitel nimmt die Spannung ab. Es ist wirklich spannend!

 

Idee & Umsetzung: Na ja, ich gebe es ja zu: Die Idee ist nicht gerade neu, einen Burgkrimi zu schreiben. Aber trotzdem, die Umsetzung ist fantastisch. Mit diesen dunklen Mächtem und der Kraft Christi hat Bruno Waldvogel-Frei noch viel zusätzliche Spannung reingebracht. So kann der Autor mitten in einer Situation das Blatt wenden – Für oder gegen Falkenstein. Das wirkt dann auch nicht komisch, da die dunklen Mächte oder eben Christus eine Situation schnell ändern können. Freilich muss ich darauf hinweisen, dass ich es  für äusserst seltsam halte, wie zum Beispiel Bernardus etwas „spürt“, das den Jungen dann das Leben rettet. Oder wenn die Protagonisten so eine „Stimme in ihrem Innern“ haben, die ihnen Anweisungen  gibt. Natürlich kann Gott das eine oder andere Mal so sprechen, aber in diesem Buch kommen solche  Stimmen oder Gespüre mindestens 10 Mal vor! Das ganze ist einfach etwas charismatisch. 

Titel & Cover: Den Titel und den Cover finde ich gut, allerdings lässt es ein wenig auf einen langweiligen Burgkrimi schliessen. Doch das ist er überhaupt nicht! Immerhin macht der Klappentext neugierig. Wenn ich nur den Cover und den Titel angeschaut hätte, hätte es mich (als Mädchen) wohl nicht so sehr angemacht. 

Kommentar: 

Im Grossen Ganzen fand ich das Buch sehr gut und lesenswert, wenn man von dem Nachteil absieht, den ich bei „Idee und Umsetzung“ beschrieben habe. Es ist wirklich ein lesenswertes Buch, auch für euch Mädchen! Es ist anders als ein normaler Burgkrimi, und es kann einen auch im Glauben stärken. Es hat auch komplexe Teile drin, die man beim ersten Mal vielleicht nur grundsätzlich versteht, doch bei jedem weiteren Durchgang versteht man die Handlung besser und sieht Dinge anders als beim ersten Mal. Für Leute, die Bücher mögen, die man kaum aus der Hand legen kann, ist es bestimmt das perfekte Buch. Allerdings, mit schwacher Selbstbeherrschung ist es natürlich nichts ;-)! Ihr müsst es unbedingt lesen! 

 

 

Advertisements

Autor:

Liebe Blogleser! Eines meiner vielen Hobbys ist zu lesen, wie ihr bestimmt erraten könnt. Doch das ist bei weitem noch nicht alles: Ich liebe es, zu kochen und zu backen, Geschenke in Hülle und Fülle zu machen, mit kleinen Kindern zu spielen, telefonieren, abmachen, Dinge organisieren oder - in letzter Zeit habe ich gelernt, zur Ruhe zu kommen und zum Beispiel ein heisses Bad zu nehmen ;-) Mein Lieblingsbuch… Puh, schwierige Frage. Die besten drei sind wahrscheinlich die Serie von Elisabeth Büchle: (Himmel über fremden Land, Sturmwolken am Horizont, Hoffnung eines neuen Tages). Ausserdem liebe ich "Die Liebe findet dich", "Mehr als mein Herz", "Stolz und Vorurteil" und last but not least die Alaska-triologie von Tracie Peterson. Unten noch die Linke zu den Beiträgen! . Die müsst ihr einfach lesen! Mein Lieblingsessen ist Rösti, Spiegeleier und Fleischkäse. Später möchte ich einmal Bankangestellte werden, evntl. nachher noh Grafikerin. Mein Traum wäre es, eines Tages ein Buch zu veröffentlichen, und ich übe schon fleissig :-) Mein grösster Wunsch für die Zukunft ist, dass ich Gott mit meinem Leben verherrliche und dass ich eine grosse Familie haben kann. Ramylu Übrigens: Wenn ihr auch gerne lest: www.lesemausblog.wordpress.com Linke zu den Beiträgen meiner Lieblingsbücher: ElisabethBüchleSerie: https://lesemausblog.wordpress.com/?s=elisabeth+büchle+band Die Liebe findet dich: https://lesemausblog.wordpress.com/2016/03/01/die-liebe-findet-dich/ Mehr als mein Herz: https://lesemausblog.wordpress.com/2016/12/24/gastbeitrag-mehr-als-mein-herz/ Stolz und Vorurteil: https://lesemausblog.wordpress.com/2017/01/25/stolz-und-vorurteil/ Alaska-triologie: https://lesemausblog.wordpress.com/?s=Alaska

Kritik oder Lob - wir freuen uns immer! Bitte hinterlasse uns deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s