Veröffentlicht in Alles auf einmal

Liebster Blog Award #2

liebster.png

Yeahh! 🙂 The Inkdreamer von Theinkdreamer hat uns zum Liebsten Award nominiert! (Unbedingt vorbei schauen, aber hey, zuerst hier fertig lesen… 😉 ) Vielen Dank dafür! ❤ Wir freuen uns natürlich sehr! 🙂 

 

 

 

Die Regeln:

  • Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in deinem Artikel. 
  • Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt. 
  • Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award. 
  • Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen. 
  • Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award Blog-Artikel. 
  • Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.

Und nun werden wir auf Herz und Nieren ausgefragt – los gehts!

1.Was ist für dich das Schwerste am Bloggen?

Ramylu: Da wir zu zweit einen Blog haben (was ich natürlich toll finde) stellt es oft eine Herausforderung dar, etwas zu ändern. Bis wir uns auf das Design des Bloges geeinigt hatten, brauchte es eine ganze Weile! 😉 Auch finde ich es schwierig, nicht aus dem selbstgesetzen Rahmen auszubrechen. Wir zum Beispiel haben einen Leseblog. Da müssen wir uns auch daran halten und sollten nicht plötzlich völlig andere Dinge posten. Da müssen wir uns oft gegenseitig daran erinnern. 

nanacara: Ich glaube, ramylu hat das schon ganz schön beantwortet. Für mich ist es sehr ähnlich. Man muss zu zweit Rücksicht auf einander nehmen, alles Neue absprechen und kann nicht einfach mal so machen was man will. Und ja, dieses Design… 😀 Das war so eine Sache, nicht wahr?! Wir haben viele Male zusammen geschrieben und telefoniert. Immer wieder hat eine etwas geändert, und die andere fand es meistens – schön ausgedrückt – nicht besonders hübsch. Aber schliesslich haben wir es trotzdem geschafft… 😉

2. Hat dich das Bloggen schon einmal so richtig glücklich gemacht? Wenn ja, wann und warum?

Ramylu: Schon oft. Zum Beispiel als nanacara dazukam (erst führte ich den Blog ja alleine) fand ich das super und wir begannen mit der Zeit, Änderungen vorzunehmen. Das machte riesigen Spass, wenn man einfach so zusehen konnte, wie der Blog immer besser, schöner und übersichtlicher wurde. Da machte uns beiden das Bloggen so richtig Spass, und auch heute haben wir immer wieder solche Phasen, wo etwas Neues dazukommt, dann haben wir wieder richtig Lust zum Bloggen (wie sonst natürlich auch 😉 )

nanacara: Ich kann nicht eine bestimmte Situation schildern, aber schon oft hat mir das Bloggen ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Bei lieben Kommentaren, einem Beitrag, der gut ankam oder auch bei schönen Beiträgen von euch. 

3. Schriebst du, oder hast du schon einmal selbst an einer eigenen Geschichte/Buch geschrieben?

Ramylu: Ja, schon oft. Schon in der ersten Klasse habe ich eine längere Geschichte geschrieben, über Zwillinge. Dann hatte ich jedes Schuljahr (ausser in der 4. Klasse, da habe ich ein Hörspiel von der Apostelgeschichte gemacht) eine  Geschichte hinzugefügt. Vor Kurzem habe ich ein ganzes Buch geschrieben, das etwa 120 Seiten hat. Es ist ziemlich gut gelungen, im Moment warte ich noch auf Inspiration für ein neues Buch.

nanacara: Es schwirren immer wieder Ideen in meinem Kopf, umgesetzt habe ich aber noch keine. Ausser Kurzgeschichten, die meisten aber von der Schule oder sonst wo aus. Das hat mir immer sehr Spass gemacht.  Und irgendwann, wenn die perfekte Idee kommt, werde ich anfange zu schreiben…. 🙂

4. Hast du irgendwelche Idole (Charakteristisch, Biografisch, ect.)?

Ramylu: Mein grösstes chrakteristisches Idol ist Münggi, eine junge Frau mit der ich mir sehr gut verstehe. Sie hat vier Monate bei uns gewohnt und da haben wir uns sehr gut kennengelernt und viele Gespräche geführt. Sie hilft mir stets wenn ich irgendwelche Fragen habe, ist älter als ich und hat mehr Erfahrung (sie heiratet schon bald) aber ist auch noch nicht so alt wie meine Mutter. 🙂

nanacara: Nein, direkt ein grosses Idol habe ich nicht. Aber für mich sind Menschen, die ihre Ziele verfolgen, andere Menschen selbstlos behandeln und mit Humor durch das Leben gehen grosse Vorbilder.

5. Hast du durch deinen Blog schon einmal etwas verdient?

Ramylu: Nein, noch nie, und das möchte ich auch nicht. Ausser es gäbe tatsächlich einmal von selbst eine Möglichkeit, die nicht zuviel Zeit in Anspruch nimmt.

nanacara: Wenn damit Geld gemeint ist – nein! Aber ich möchte das gar nicht, ich blogge, weil es mir Spass macht und ich anderen zwischen durch eine Freude bereiten möchte. Aber ich habe auch schon Lob dafür bekommen – ob ich das zählt und ich es verdient habe, weiss ich nicht. 😉 

6. Welche prominente Person oder nicht prominente Person empfindest du als sehr interessant?hala

Ramylu: Henry Wanyoike. Er ist ein christlicher blinder Langstreckenläufer aus Kenia, der an den Paralympischen Spielen teilnimmt. Seine Lebensgeschichte ist beeindruckend, auch sein Vertrauen zu Gott.

nanacara: Oh, das ist eine schwierige Frage…. Interessant… Mir kommt spontan keine Person in den Sinn. Und als interessant empfinde ich selten Personen…

7. Würdest du ein freiwilliges soziales Jahr machen? Warum?

Ramylu: Natürlich. Weil ich auf dem Missionsfeld aufgewachsen bin. Wenn ich dann defintiv in mein offizielles Heimatland zurückgekehrt werde, werde ich bestimmt Heimweh haben. Ich würde gerne, wenn ich älter bin, in dem Land, in dem ich aufgewachsen bin, ein soziales Jahr machen (oder vielleicht auch nur ein halbes.) Einfach um die Sprache aufzufrischen, die heimatliche Kultur zu geniessen… 

nanacara: Ich könnte es mir definitiv vorstellen, wenn sich etwas ergeben würde. Warum? Weil ich anderen Menschen helfen könnte. Man könnte mal etwas konkretes tun, als nur davon zu reden. Ich glaube auch, dass ich davon profitieren würde.

8. Wenn du ein Tier sein könntest, welches wärst du am liebsten?

Ramylu: Ein Pferd. Welches Tier wird so viel getätschelt, gestreichelt und so gut gefüttert wie das Pferd? Und dann so schnell über die Wiesen jagen zu können, ohne allzu müde zu werden – das wäre ein Traum. 

nanacara: Ein Vogel. Dann könnte ich fliegen und die Welt von oben betrachten.

9, Wenn du für eine selbstbestimmte Zeit eine neue Fähigkeit hättest (Gedanken lesen, unsichtbar werden, fliegen können…) welche wäre es und warum?

Ramylu: Ich wäre am liebsten unsichtbar. Gedanken lesen könnte oftmals verletzend sein, fliegen unangenehm. Aber wenn man unsichtbar ist, kann man sich in peinlichen Momenten einfach „in Luft auflösen“. Oder man kann jemanden belauschen, beschatten, erschrecken… 😉

nanacara: Ich würde gerne Gedanken und Gefühle lesen und beeinflussen können. Das heisst konkret, Gefühle und Gedanken von anderen lesen können und meine eigenen Gedanken und Gefühle beeinflussen können. Nicht unbedingt komplett ändern – aber trotzdem etwas mehr beeinflussen können, als wir jetzt als normale Menschen können…

10. Ist dir das Schreiben von einem bestimmten Bericht schon einmal sehr schwer gefallen? Welcher und warum?

Ramylu: Ja. Ich musste einen Aufsatz schreiben zu dem Zitat: „Ich weinte, weil ich keine Schuhe hatte, bis ich einen sah, der keine Füsse hatte.“ Es war sehr schwierig da ich das Gleichgewicht zwischen persönlichen Beispielen (Und wie persönlich dürfen sie sein???) und systematischer „Auseinandernehmung“. Ausserdem kamen mir keine Beispiele in den Sinn… 

nanacara: Nee – bis jetzt nicht. Ausser manchmal fällt es mir bei Rezension der Anfang schwer, wenn ich aber dann mal drin bin, schreibt es mir einfach… 🙂

 

Unsere Fragen: (von ramylu)

  1. Wann hast du deinen Blog eröffnet, um was handelt er sich und welches ist dein Ziel?
  2. Wie sähen deine Traumferien aus?
  3. Wenn du eine Million Euro erben würdest, was würdest du damit tun?
  4. Für welche Überzeugung oder Lebensaufgabe würdest du dein Leben bedingungslos ändern?
  5. Wenn du deinen ganzen Lebenssinn in einen Satz fassen müsstest, wie würde dieser heissen?
  6. Hast du eine Leseroutine, wenn ja, wie sieht diese aus?
  7. Deine Lieblingsposition beim Lesen?
  8. Was tust du, wenn du nach einem stressreichen Tag nach Hause kommst?
  9. Dein Lieblingsspruch?
  10. Welchem Autor würdest du mal gerne so richtig die Meinung sagen?
  11. Und zum Abschluss… Du hast einen Tag Zeit, um zu reisen. Nachher wirst du dein ganzes Leben Zuhause sitzen müssen. du hast eine Maschine, wo du innerst Sekunden an jeden beliebigen Ort reisen könntest. Wo wäre/n diese/r? 

 

Unsere Nominierten:

Tarlucy

hundertofthoughts

Mella Macabre

Melanie

Mary

nilibine70

loftreading

Und alle anderen die auch Lust haben diese Fragen zu beantworten!

 

ramylu & nanacara

 

Advertisements

Autor:

Liebe Blogleser! Eines meiner vielen Hobbys ist zu lesen, wie ihr bestimmt erraten könnt. Doch das ist bei weitem noch nicht alles: Ich liebe es, zu kochen und zu backen, Geschenke in Hülle und Fülle zu machen, mit kleinen Kindern zu spielen, telefonieren, abmachen, Dinge organisieren oder - in letzter Zeit habe ich gelernt, zur Ruhe zu kommen und zum Beispiel ein heisses Bad zu nehmen ;-) Mein Lieblingsbuch… Puh, schwierige Frage. Die besten drei sind wahrscheinlich die Serie von Elisabeth Büchle: (Himmel über fremden Land, Sturmwolken am Horizont, Hoffnung eines neuen Tages). Ausserdem liebe ich "Die Liebe findet dich", "Mehr als mein Herz", "Stolz und Vorurteil" und last but not least die Alaska-triologie von Tracie Peterson. Unten noch die Linke zu den Beiträgen! . Die müsst ihr einfach lesen! Mein Lieblingsessen ist Rösti, Spiegeleier und Fleischkäse. Später möchte ich einmal Bankangestellte werden, evntl. nachher noh Grafikerin. Mein Traum wäre es, eines Tages ein Buch zu veröffentlichen, und ich übe schon fleissig :-) Mein grösster Wunsch für die Zukunft ist, dass ich Gott mit meinem Leben verherrliche und dass ich eine grosse Familie haben kann. Ramylu Übrigens: Wenn ihr auch gerne lest: www.lesemausblog.wordpress.com Linke zu den Beiträgen meiner Lieblingsbücher: ElisabethBüchleSerie: https://lesemausblog.wordpress.com/?s=elisabeth+büchle+band Die Liebe findet dich: https://lesemausblog.wordpress.com/2016/03/01/die-liebe-findet-dich/ Mehr als mein Herz: https://lesemausblog.wordpress.com/2016/12/24/gastbeitrag-mehr-als-mein-herz/ Stolz und Vorurteil: https://lesemausblog.wordpress.com/2017/01/25/stolz-und-vorurteil/ Alaska-triologie: https://lesemausblog.wordpress.com/?s=Alaska

14 Kommentare zu „Liebster Blog Award #2

Kritik oder Lob - wir freuen uns immer! Bitte hinterlasse uns deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s