Veröffentlicht in Alles auf einmal, Bücher mit geschichtlichem Hintergrund, Bücherreihe, christliche Bücher, Liebesgeschichte, Romane

Rezension: Die Hoffnung ihrer Tochter

Titel: Die Hoffnung ihrer Tochter

Autor/in: Francine Rivers

Seitenanzahl: 576

ISBN: 978-3-95734-134-1

Verlag: Gerth Medien

Typ:Mutter-Tochtersaga

ACHTUNG SPOILER, DIES IST DER ZWEITE BAND- ERST LESEN NACHDEM IHR DAS ERSTE BUCH GELESEN HABT!

die-hoffnungDie kleine Carolyn hat es nicht leicht. Ihre Mutter Hildemara hat zum zweiten Mal Tuberkulose. Ihr Vater Trip ist ganz mit seiner Frau  beschäftigt und hat keine Zeit für Carolyn und ihren älteren Bruder Charlie. Als Hildemara nach Hause darf, ist Carolyn überglücklich. Doch es wird nicht so wie sie es sich vorgestellt hatte. Ihre Mutter darf das Zimmer kaum verlassen wegen der Ansteckungsgefahr, stattdessen macht Oma Martha den Haushalt. Martha will die zerbrochene Beziehung zu ihrer Tochter Hildemara verbessern, doch jene lässt sie nicht an sich heran. Carolyn liebt Martha mehr als ihre eigene Mutter, und das lässt Hildemara neidisch werden. Sie schickt Martha aus dem Haus. Die Kluft zwischen Hildemara und Carolyn vertieft sich aber nur noch. Auf der Suche nach Liebe geht die fünfjährige zu dem geheimnisvollen Imker nebenan und wird von ihm sexuell missbraucht…

Carolyn hat die High School hinter sich und geht zum College nach Berkeley. Dort lernt sie Chel kennen, eine junge Frau, die nicht gerade der beste Umgang für Carolyn ist, doch das ist Carolyn egal. Nach und nach zieht Chel sie in ihre Welt hinein, voll von Alkohol, Drogen und Sex. Während Charlie in Vietnam im Krieg ist, beginnt Carolyn gegen den Krieg zu protestieren, vom verzweifelten Wunsch getrieben, Charlie dort herauszuholen. Schon bald gibt sie das Studium auf und widmet sich ganz ihrer Überzeugung. Doch auch das verliert seinen Reiz. Wie Chel und ihre Freunde lebt Carolyn nur noch nach Lust und Laune. Chel bezahlt für alle, da ihr Vater immer wieder Geld schickt.. Eines Tages stirbt Chel an einer Überdosis. Carolyns Geldquelle versiegt. Als Alkoholikerin und Drogensüchtige, ausserdem als halbe Prostituierte kann sie nicht nach Hause zurück. Sie ernährt sich von Abfall und lebt im Park. Sie hat keine Lebensperspektive mehr. Doch Gott greift ein…

Geld, Caro, das ist es, was ich von meinen Eltern bekomme.“ Ihre Stimme brach. Carolyn hörte, wie sie schluckte. „Geld ist das billigste Geschenk, das man einem anderen machen kann.“ 

Charakteren: Carolyn ist eigentlich ein braves Mädchen, aber der Hunger nach Liebe wird ihr zum Verhängnis. Den turbulenten Sechzigerjahren fällt schliesslich auch sie zum Opfer und vergisst alles, was sie als Kind gelernt hat. Durch Leid und Schmerz zieht sie sich immer mehr zurück, ausserdem wird sie sehr misstrauisch. Das positive daran ist, dass sie dafür sehr sensibel ist und andere Leute versteht. Hildemara ist sehr unsensibel, ihr Hunger nach Liebe und Anerkennung wurden von ihrem Mann Trip gestillt. Sie ist dominant und kann hartherzig wirken. Doch selbst sie hat einen weichen Kern.

Mit ihrer Mutter zu reden war ein bisschen so, als würde man versuchen, angebrannte Spaghetti aus einem Topf zu kratzen.

Schreibstil & Aufbau: Der Schreibstil ist gut, wie alle Bücher von Francine Rivers. Der Aufbau ist ebenfalls spannend, der erste Teil ist aus Carolyns Sicht geschrieben, der zweite Teil aus der Sicht ihrer Tochter Dawn. Das ist sehr spannend. Manchmal springt es hin und her. (Das Buch ist nicht in Ich-form, aber es sind einfach mal Hildemaras Gedanken, mal Carolyns Sicht enthalten.) 

Sie schob ihre Hand über den Tisch und hob einladend die Finger in der Hoffnung, ihre Mutter würde begreifen. Stumm und blass starrte ihre Mutter auf ihre Hand. Dawn wartete, zählte die Sekunden. Als sie die Hoffnung gerade aufgeben wollte, schob ihre Mutter die Hand über den Tisch und umklammerte Dawns Finger. Der erste Lebensfunke trat wieder in die Augen ihrer Mutter, als sie einander festhielten. 

Idee & Umsetzung: Die Idee ist fabelhaft, finde ich, eine Mutter-Tochtersaga zu schreiben. Auch wenn die Zusammenfassung nicht so spannend klingt, werden die Romantiker unter euch genug Stoff finden in diesem Buch! Das Buch hat einen grossen Anteil an Liebe, besonders ab dem ersten Drittel (den ich euch in der Zusammenfassung geschildert habe). Auch der Glaube kommt nicht zu kurz. Es wird lebhaft dargestellt, wie Jesus einen auch im grössten Leiden trösten kann. Auch die Spannung hat ihren gerechten Anteil. Dieses Buch ist die perfekte Mischung, finde ich. Es lohnt sich, gelesen zu werden!

Carolyn: Charlie hatte verkündet, seine Schwester sei tabu, was ihr natürlich sehr gelegen kam. Wenn ein Junge sie anschaute, fühlte sie sich unbehaglich, und ganz  besonders, wenn es der Junge war, den sie bewunderte: Mitch Hastings. 

Titel & Cover: Den Cover finde ich nicht wunderschön, aber wenn der erste Band danebenliegt, sieht es recht schön aus. Die Titel sind gut durchdacht. Da Hildemara eigentlich die Hauptperson ist, sind auch die Titel aus ihrer Perspektive benannt.„Die Sehnsucht ihrer Mutter“, da ist die Sehnsucht von Martha, die ja Hildemaras Mutter ist, beschrieben. Der zweite Band heisst: „Die Hoffnung ihrer Tochter“, da ist die Hoffnung von Hildemaras Tochter beschrieben. Das finde ich toll und fantasievoll.  

Kommentar: Dieses Buch habe ich geliebt – wie den ersten Band auch. Es ist spannend, man kann es kaum aus der Hand legen. Auch spannende Ereignisse wie der 1.  und der 2. Weltkrieg, sowie der Vietnamkrieg sind in den beiden Bänden eingesponnen. Die beiden Bücher sind eine perfekte Balance aus Glaube, Romantik, Spannung und Geschichte. Es lohnt sich, sie zu lesen! Jeder von euch wird etwas daraus mitnehmen können. Schon nur oberflächlich gelesen, ist das Buch toll. Forscht man aber tiefer, ist es regelrecht grandios! Lest es! 

ramylu

 

Advertisements

Autor:

Liebe Blogleser! Eines meiner vielen Hobbys ist zu lesen, wie ihr bestimmt erraten könnt. Doch das ist bei weitem noch nicht alles: Ich liebe es, zu kochen und zu backen, Geschenke in Hülle und Fülle zu machen, mit kleinen Kindern zu spielen, telefonieren, abmachen, Dinge organisieren oder - in letzter Zeit habe ich gelernt, zur Ruhe zu kommen und zum Beispiel ein heisses Bad zu nehmen ;-) Mein Lieblingsbuch… Puh, schwierige Frage. Die besten drei sind wahrscheinlich die Serie von Elisabeth Büchle: (Himmel über fremden Land, Sturmwolken am Horizont, Hoffnung eines neuen Tages). Ausserdem liebe ich "Die Liebe findet dich", "Mehr als mein Herz", "Stolz und Vorurteil" und last but not least die Alaska-triologie von Tracie Peterson. Unten noch die Linke zu den Beiträgen! . Die müsst ihr einfach lesen! Mein Lieblingsessen ist Rösti, Spiegeleier und Fleischkäse. Später möchte ich einmal Bankangestellte werden, evntl. nachher noh Grafikerin. Mein Traum wäre es, eines Tages ein Buch zu veröffentlichen, und ich übe schon fleissig :-) Mein grösster Wunsch für die Zukunft ist, dass ich Gott mit meinem Leben verherrliche und dass ich eine grosse Familie haben kann. Ramylu Übrigens: Wenn ihr auch gerne lest: www.lesemausblog.wordpress.com Linke zu den Beiträgen meiner Lieblingsbücher: ElisabethBüchleSerie: https://lesemausblog.wordpress.com/?s=elisabeth+büchle+band Die Liebe findet dich: https://lesemausblog.wordpress.com/2016/03/01/die-liebe-findet-dich/ Mehr als mein Herz: https://lesemausblog.wordpress.com/2016/12/24/gastbeitrag-mehr-als-mein-herz/ Stolz und Vorurteil: https://lesemausblog.wordpress.com/2017/01/25/stolz-und-vorurteil/ Alaska-triologie: https://lesemausblog.wordpress.com/?s=Alaska

Kritik oder Lob - wir freuen uns immer! Bitte hinterlasse uns deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s