Veröffentlicht in Alles auf einmal

Liebster Blog Award #3

liebsterYuhu! 😀 Renate vom Pagesingold hat uns nun zum Liebsten Award nominiert! Danke dir, vielmal!

Hier die Regeln – ja, wir wissen, ihr alle kennt sie – aber zuerst die Pflicht, dann das Vergnügen ;-):

  • Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in deinem Artikel.
  • Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.
  • Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award.
  • Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
  • Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award Blog-Artikel.
  • Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.

Und nun müssen dürfen wir uns den Fragen stellen:

1.Wie viele Bücher hast du in diesem Jahr schon gelesen?

Ramylu: Ich zähle nicht. Aber ich lese circa pro zwei Wochen 3 Bücher, da bedeutet pro Jahr ungefähr 78 Bücher.

nanacara: 59? Hab grob nachgezählt…. Eigentlich wollte ich dieses Jahr zählen. Ist aber schwierig, wenn man es immer vergisst….

2. Kaufst du mehr Bücher als du liest oder andersrum (im Monat)?

Ramylu: Bei mir ist es etwa ausgeglichen. Allerdings – wenn meine Mutter mir ein Buch kauft, steht es oft laaange im Regal und verstaubt, und ich nehme es höchstens wieder raus, wenn ich kein anderes habe. Doch auch dann steht es nach einigen Kapiteln wieder im Bücherregal – wenigstens abgestaubt. 

nanacara: Ich kaufe weniger Bücher, als ich lese. Durchschnittlich kaufe ich pro Monat – ja, ganz ehrlich – ca. ein Buch. Aber wir haben in unserem Dorf zwei Bibliotheken und ich habe Kolleginnen, die genau so gerne lesen und sehr freigiebig im Bücher-ausleihen sind. – Praktisch, nicht wahr?! 😀

3. Sind dir dicke oder dünne Bücher lieber?

Ramylu: Dicke. Bei guten Büchern bin ich immer so enttäuscht, wenn es beendet ist, dass ich mir wünsche, es ginge noch lange weiter. Und bei schlechten Büchern – was schadet es, wenn sie dick sind? Weglegen kann man sie immer noch – nur ist dann mehr Geld verschwendet.

nanacara: So etwas mittendrin… ;D Bei guten Bücher verfliegen sie Seiten nur – also darf es gerne dick sein. Bei schlechten Bücher ist es das Gegenteil… (wer hätte es gedacht?! :D)

4. Brichst du Bücher ab, wenn sie dir nicht gefallen oder liest du sie trotzdem zuende?

Ramylu: Ich breche sie ab. Bei manchen kämpfe ich mich durch, in dem festen Vorsatz, alles durchzulesen, doch ich lege es doch immer weg. 

nanacara: Ich breche selten ein Buch ab. Ich lege sie eher auf die Seite, weil ich auf ein anderes Buch mehr Lust habe, und dann lese ich sie vielleicht irgendwann noch fertig. – Betonung auf vielleicht. 😉 Aber kommt nicht so oft vor…. 😀

5. Liest du in der Öffentlichkeit?

Ramylu: Natürlich, warum nicht? 

nanacara: Ich auch… 🙂

6. Welches Genre kannst du gar nicht ausstehen?

Ramylu: Kein bestimmtes Genre, einfach grundsätzlich Bücher ohne Spannung. 

nanacara: Ich bin nicht so der – viele werden jetzt einen geschockten Blick aufsetzten – Fantasytyp. Ich kann es nicht, nicht ausstehen, aber ich habe einfach noch nicht viele Fantasybücher gefunden, die mich begeistert haben, da ich nicht so auf Magier, Feen, Vampire oder was es da noch alles gibt, stehe. 

7. Benutzt du Lesezeichen oder merkst du dir die Seitenzahl, auf der du stehengeblieben bist?

Ramylu: Wenn ich gerade eines zur Hand habe, Lesezeichen, wenn nicht, merke ich mir mit irgendeiner Eselsbrücke die Seitenzahl. 

nanacara: Bei mir ist es genau so…. Also ich probiere sie zu merken, klappt selten…  Muss dann meistens ein bisschen hin- und her blättern, bis ich die Seite wieder gefunden habe. 😉 – Wer kennt das?

8. Trinkst oder isst du gerne beim Lesen? Wenn ja, was?

Ramylu: Ich würde eigentlich gerne, aber ich tue es trotzdem nie. Und wenn das Knabberzeug dann zu Ende ist, findet man den eigentlichen Lesegenuss gar nicht mehr so toll, sondern wünscht sich noch mehr Knabberzeug 😉 Ausserdem hasse ich es, wenn es dann das Buch beschmutzt… 

nanacara: Selten. Ich konzentriere mich beim lesen, einfach aus lesen und wenn ich dann immer noch etwas in den Mund stopfen muss, ist es nicht so praktisch. Oft mache ich mir am Abend ein Tee oder Punch, doch dann muss ich immer beim lesen unterbrechen, um zu trinken. Bei mir endet es meistens so, dass ich, wenn ich mit lesen aufhören, dann noch schnell den Tee, bzw. Punch austrinke. 

9.In welcher Jahreszeit bist du am produktivsten, was Lesen angeht?

Ramylu: Im Frühling. Weil ich auf dem Missionsfeld lebe, geht es bei uns im Sommer und im Herbst bunt zu. Lager, Einsätze, Evangelisationen… Im Winter bin ich voll beschäftigt Weihnachtskekse zu backen, Geschenke zu machen… Und nach Weihnachten gehen wir in unser Heimatland. Der Urlaub ist dann so voll, dass ich keine Zeit habe zu lesen – und schon ist wieder Frühling, da läuft bei uns nicht so viel.

nanacara: Keine Ahnung. Ich würde mal sagen: Winter. Da ist draussen schon früh dunkel, also geht man nicht noch nach draussen, wie z. B. an Sommerabenden. Und zu Kerzen und Tee, passt doch einfach lesen?! 

10. Welche Bücher gehören zu deinen All-time-favourites? Seit wann?

Ramylu: Als erstes natürlich die Bibel. Sie ermutigt mich einfach immer wieder, wenn ich mich entmutigt oder traurig fühle. Schon nur das blosse Lesen von Gottes Wort bringt mir unglaublich viel. Aber die Bibel beiseite – ist es unglaublich schwierig. Das wechselt oft. Allerdings mag ich in  „Papa Moll“ und „Asterix und Obelix“ immer wieder ein bisschen schmökern.

nanacara: Ebenfalls die Bibel. Seit klein auf. Anfangs haben meine Eltern mir Geschichten aus der Kinderbibel erzählt, später habe ich selber angefangen zu lesen. Und jetzt probiere ich sie endlich mal ganz durchzulesen. 

11. Wie viele Bücher besitzt du derzeit (ungefähr)?

Ramylu: Ich selbst besitze kaum ein Buch. Vielleicht etwa fünf Bücher sind wirklich meine. Ich besitze einen Kindle, doch da ich mit meiner Mutter zusammen ein Konto haben, gehören sie auch ihr. Doch als Familie haben wir Hunderte von Büchern, da wir keine deutsche Bibliothek in der Nähe haben. Wie viele Bücher genau? Das weiss niemand. Ein Schätzwert meiner Mutter ist etwa 1000 Bücher – ich würde sagen: Mindestens!

nanacara: Ihr werdet schon wieder geschockt schauen – ca. 20 Bücher? Ist wirklich eine traurige Zahl für eine Lesemaus. 😀 Aber ich habe ja schon erwähnt, dass ich selten ein Buch kaufe, und ein Buch geschenkt, bekomme ich auch nur an Weihnachten oder Geburtstag. Glücklicherweise gibt es ja noch Bibliotheken und Freunde 🙂

Unsere Fragen: 

  1. Beschreibe dich mit mit einem Adjektiv, das mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie dein Name.
  2. Was hast du für eine Augenfarbe?
  3. Was oder wer hat dich zuletzt zum lachen gebracht?
  4. Deine Lieblingszahl? Und warum?
  5. Welche Frage würdest du jemandem (wem?) stellen, wenn du wüsstest, dass die Antwort „Ja“ lautet? (Ich muss beichten, dass diese Frage nicht von mir ist – hab sie bei einem anderen Award gelesen und fand sie einfach so toll :D)
  6. Wie oft hast du dein meist gelesenes Buch gelesen?
  7. Mit welchem Buchcharakter würdest du dein Leben tauschen?
  8. Was kommt dir zum Wort „Kirsche“ in den Sinn?
  9. Was möchtest du am letzen Tag deines Lebens machen?
  10. Ergänze: „Wenn ich glücklich bin,…“
  11. So, zum Abschluss noch eine richtig schwierige Aufgabe. 😀 -Nee, so schlimm ist sie gar nicht, solange man etwas Fantasie hat. Schreibe eine kleine Geschichte, in der du die Wörter „Gefrierfach“, „Zimtkuchen“, „Ameise“ und „Pilot“ mit benutzt.

Unsere Nominierten: (Ist kein Muss, diese Fragen zu beantworten, fühlt euch ganz frei, ob ihr mitmachen wollt.)

Neyla

Kitsune

FiktiveWelten

Emily

fraeuleinlovingbooks

Lena

Und alle anderen die Lust haben 😀

ramylu & nanacara

Advertisements

Autor:

Liebe Blogleser! Eines meiner vielen Hobbys ist zu lesen, wie ihr bestimmt erraten könnt. Doch das ist bei weitem noch nicht alles: Ich liebe es, zu kochen und zu backen, Geschenke in Hülle und Fülle zu machen, mit kleinen Kindern zu spielen, telefonieren, abmachen, Dinge organisieren oder - in letzter Zeit habe ich gelernt, zur Ruhe zu kommen und zum Beispiel ein heisses Bad zu nehmen ;-) Mein Lieblingsbuch… Puh, schwierige Frage. Die besten drei sind wahrscheinlich die Serie von Elisabeth Büchle: (Himmel über fremden Land, Sturmwolken am Horizont, Hoffnung eines neuen Tages). Ausserdem liebe ich "Die Liebe findet dich", "Mehr als mein Herz", "Stolz und Vorurteil" und last but not least die Alaska-triologie von Tracie Peterson. Unten noch die Linke zu den Beiträgen! . Die müsst ihr einfach lesen! Mein Lieblingsessen ist Rösti, Spiegeleier und Fleischkäse. Später möchte ich einmal Bankangestellte werden, evntl. nachher noh Grafikerin. Mein Traum wäre es, eines Tages ein Buch zu veröffentlichen, und ich übe schon fleissig :-) Mein grösster Wunsch für die Zukunft ist, dass ich Gott mit meinem Leben verherrliche und dass ich eine grosse Familie haben kann. Ramylu Übrigens: Wenn ihr auch gerne lest: www.lesemausblog.wordpress.com Linke zu den Beiträgen meiner Lieblingsbücher: ElisabethBüchleSerie: https://lesemausblog.wordpress.com/?s=elisabeth+büchle+band Die Liebe findet dich: https://lesemausblog.wordpress.com/2016/03/01/die-liebe-findet-dich/ Mehr als mein Herz: https://lesemausblog.wordpress.com/2016/12/24/gastbeitrag-mehr-als-mein-herz/ Stolz und Vorurteil: https://lesemausblog.wordpress.com/2017/01/25/stolz-und-vorurteil/ Alaska-triologie: https://lesemausblog.wordpress.com/?s=Alaska

2 Kommentare zu „Liebster Blog Award #3

Kritik oder Lob - wir freuen uns immer! Bitte hinterlasse uns deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s