Veröffentlicht in Alles auf einmal

Ungeküsst und doch kein Frosch…

Tu  nichts gegen dein Singledasein, tu etwas mit ihm. 

Titel: Ungeküsst und doch kein Frosch (Diese Rezension unbedingt lesen, unten gibts noch einen wichtigen Aufruf!!!)

Autor/in: Joshua Harris

Seitenanzahl: 219

ISBN: 9783894375560

Verlag: Schulte & Gerth

Typ: Lauter Tipps zum Thema Romantik, Single, Liebe &Co.

Kino und Fernseher zeigen ständig, wie sich Leute ihren Gefühlen und der Leidenschaft hingeben und behaupten: „Das ist Liebe.“ Gott dagegen führt uns zum Kreuz, an dem ein blutüberströmter Mann hängt und erklärt: „Das ist Liebe.“ 

Zusammenfassung (Leider gibts nur eine kurze, es ist sehr schwierig von so einem Buch eine Zusammenfassung zu machen):

Du wirst wahrscheinlich nie als Model in New York oder Paris den letzten modischen Schrei vorführen, aber als Christ stehst du als represäntatives Modell für Gottes Liebe auf dem Laufsteg des Lebens! Wenn wir uns dieser Rolle bewusst werden, beeinflusst das unsere Vorstellung von Beziehungen ganz gewaltig – und natürlich besonders die von Liebesbeziehungen. Wenn wir nämlich etwas „Festes“ eingehen, sind wir nicht nur bei unserem Schwarm Vertreter für Gottes Liebe, sondern auch bei all denjenigen, die uns beobachten. (…) Claudia Schiffer präsentiert die modischen Entwürfe von Karl Lagerfeld; sie ist das Modell für seine Kreativität. Dabei steht sein Ruf auf dem Spiel, nicht ihrer. Als Christen sind wir die Topmodels Gottes, ob wir uns darüber im Klaren sind oder nicht. Die Leute um uns herum beobachten uns, und an uns entscheidet sich Gottes Ansehen bei ihnen.Wenn wir uns als Christen ausgeben, dann aber auch keine besser eAusgabe von Liebe rüberbringen als jeder andere, stellen wir im Grunde Gottes Glaubwürdigkeit in Frage. 

joshuaIn diesem Buch geht es um ein Thema, das nun mal alle interessiert: Die Liebe. Joshua Harris hat aber keine einseitige Meinung von Liebe. Es gibt vier Teile. Der erste Teil handelt von der Gefahr von „Nur mal so“-Beziehungen, und dass man sie unbedingt vermeiden sollte. Der zweite Teil erklärt einem, was Liebe denn wirklich ist und warum es sich zu warten lohnt. Der dritte Teil ermutigt einen, einfach gute Freunde zu haben, ohne jeden Beziehungsstress. Und das vierte ist fast das Beste: Es inspiriert einen, die Singlezeit zu nutzen: Sie nicht nur als ein Wartezimmer zu sehen, sondern als Sprungbrett. Ausserdem geht es in allen Teilen und Kapiteln viel um sexuelle Reinheit – sowohl in Beziehungen als auch ausserhalb. Neugierig geworden? Dann lies weiter!

Es ist äusserst gefährlich, intimer miteinander zu werden, ohne sich vorher über die damit verbundene Verantwortung im Klaren zu sein. Stell dir vor, du gehst klettern. Du hängst in 2000 m Höhe an der steilen Bergwand, dein Kumpel weiss aber nicht so genau, ob er die Verantwortung, dich zu sichern, überhaupt übernehmen will. Er klinkt sich aus, und du hängst dumm da. So ist es häufig in einer Freundschaft: Der eine wagt sich auf neues Terrain (körperlich und gefühlsmässig) und macht sich damit abhängig, der andere geht ein Stück weit mit – und stellt dann überraschend fest, dass er doch noch nicht soweit ist, diese Verantwortung zu übernehmen. 

Charakteren: Da dieses Buch kein Roman ist, gibt es keine Charakteren, ausser die der Beispiele, aber das wären zu viele 😉

Zärtlichkeit ist ein geniales Geschenk von Gott. Allerdings „funktioniert“ sie nicht einfach freischwebend im luftleeren Raum. Um Zärtlichkeit und körperliche Nähe richtig geniessen zu können, gehören Geborgenheit, Sicherheit und Vertrauen dazu – und die gibt es nur im Doppelpack mit Verbindlichkeit und Liebe. Dann ist Intimität wie das Sahnehäubchen auf einem dicken, saftigen Stück Kirschtorte: Sie gibt dem Ganzen erst den richtigen Genuss-Kick. Wenn wir Zärtlichkeit und Nähe nur körperlich und losgelöst von allem anderen haben wollen, ist sie nur die Sahne – ohne Kuchen. Dafür ist aber Sahne nicht gedacht, sondern als Krönung und leckere Ergänzung zu einem Superkuchen. Wenn man sie pur isst, schmeckt sie eigentlich gar nicht mal besonders – zu süss, zu fett und schnell im Mund zergangen, macht sie einem höchstens Bauchweh. Erst mit dem Kuchen zusammen wird’s richtig gut. Ein Kuchen braucht aber viele Zutaten, einige Arbeit mit der Zubereitung und eine ziemlich lange Backzeit; Sahne gibts heutzutage sprühfertig aus der Dose – kurz schütteln und los geht’s. 

Schreibstil und Aufbau: Vom Schreibstil bin ich echt Fan. Joshua schreibt unglaublich lebendig und echt. Es ist beinahe so, als würde er mir gegenüber sitzen und mit mir reden. Das ist wirklich herrlich. Ausserdem ist das ganze nicht so trocken. Es gibt Dutzende von Beispielen, an denen er die Fehler oder Vorzüge erklärt. Ausserdem stellt er verschiedene Szenen vor und wie man sich darin verhalten kann. Durch die ersten drei Kapitel muss man sich zwar etwas durchkämpfen, aber nachher wird es brilliant!

Es ist ganz sicher kein Fehler, sich schon jetzt auf die tolle Zweisamkeit in einer Ehe zu freuen, aber wenn wir in unserem Alleinsein ständig auf etwas schielen, was für uns noch nicht an der Zeit ist, können wir uns nicht darüber freuen, was Gott im Moment für uns vorbereitet hat. Flirts nähren unsere Ungeduld – wir naschen schon mal ein bisschen, anschliessend sind wir dann aber wieder „auf Entzug“. Anstatt die Chancen des Zustands: „Ich entdecke ungebunden meinen Platz in der Welt“ zu geniessen, konzentriert man sich auf etwas, was noch gar nicht dran ist. 

Idee und Umsetzung: Die Idee ist wirklich super – wenn auch nicht neu – Singles zu ermutigen. Aber die Umsetzung ist schlicht und einfach traumhaft. Joshua erzählt auch Beispiele von sich oder seiner Familie, was das Ganze lebendig macht.

Zu seinem dritten Geburtstag bekam mein kleiner Bruder ein wunderschönes, nagelneues, blaues Fahrrad mit Stützrädern und einem bunten Wimpel. Es war wie für ihn geschaffen. Ich konnte seine Reaktion kaum erwarten. Zu meiner grossen Enttäuschung war mein Bruder aber von diesem Geschenk nicht sonderlich beeindruckt. Als mein Vater das Rad aus dem grossen Pappkarton zog, schaute mein Bruder es einen kurzen Moment an – und begann dann mit dem Karton zu spielen. Es dauerte ein paar Tage, bis wir ihm endlich klarmachen konnten, dass eigentlich das Fahrrad das Geschenk war. Ich konnte es nicht fassen! Da gab sich mein kleiner Bruder mit diesem wertlosen Karton ab und liess das tolle Fahrrad links liegen! Gott wird es nicht anders gehen, wenn er uns bei unserem Liebesstress beobachtet. 

Ich finde auch seine Ansichten wirklich gut. Ich habe selten ein Buch voller guter Ansichten gelesen, aber hier ist das wirklich so. Er ermutigt Mädchen und Jungs, rein zu leben, und gibt jeweils konkrete Tipps, es dem anderen Geschlecht leichter zu machen. Auch erzählt er von seinen Vorsätzen gegenüber Mädchen/Frauen. Ich denke, jede Frau wünscht sich einen Mann mit Joshuas Ansichten – einschliesslich ich!

Der Schlüssel zur Zufriedenheit heisst Vertrauen. Glaub mir, wenn du als Single nicht glücklich bist, dann wirst du das auch nicht, nur weil du einen Ehering am Finger trägst. Wenn wir unser Glück von einem Punkt in der Zukunft abhängig machen, wird es nie kommen, denn wir befinden uns in einer Art ewiger Warteschleife. 

Titel und Cover: Mit dem Titel bin ich einverstanden. „Ungeküsst und doch kein Frosch“ klingt spannend und spricht gleichzeitig jeden Single an. Der Titel passt wirklich zum  Buch. Aber der Cover? Joshua, der da steht und hochschaut hat wirklich keinen Zusammenhang mit dem Buch. Aber vielleicht hat es ja irgendwie eine Logik?

Gott hat tolle Pläne für uns, aber alles eben zum richtigen Zeitpunkt. Oft begehen wir den Fehler und nehmen etwas Schönes, das eigentlich erst für später vorgesehen ist, vorweg. Das ist so, als würden wir die Geschenke schon vor Heiligabend auspacken. Wir geniessen, wann wir es wollen. Sex vor der Ehe ist hier natürlich wieder mal das beste Beispiel. Sex an sich ist eine wunderschöne Sache (das erzählen mir meine verheirateten Freunde). Leben wir ihn vor der Ehe aus, entspricht dies nicht Gottes Vorstellung; das Geschenk wird vor Weihnachten ausgepackt, und damit verliert es seinen ganzen Zauber. Unreifes Obst schmeckt sauer, und eine Blume zu pflücken, die noch gar nicht aufgeblüht ist, ist dumm. Und genau so zerstören wir die schönen Pläne, die Gott für uns hat, wenn wir seinem Timing zuvorkommen. 

Kommentar:

Ich habe dieses Buch schon früher einmal angefangen und habe es ätzend langweilig gefunden. Wenn ich ehrlich bin, habe ich das Buch auch nur wieder in die Hand genommen, weil ich kein anderes mehr hatte und dieses nun mal ungelesen im Bücherregal stand. Und ich war begeistert! Dieses Buch mag langweilig klingen, aber wenn man es liest, hat es einen Reiz und eine Spannung, die man schwer in Worte kleiden kann. Joshua nimmt kein Blatt vor den Mund, bringt einen zum Nachdenken und ermutigt einen. Freilich ist es für Jungs vielleicht ein bisschen mehr geeignet, da es eben viel von sexueller Reinheit spricht, was für Jungs aktueller ist. Auch ermutigt es die Jungs sehr oft, die Mädchen nicht zu verletzen. Trotzdem hat es auch Ermutigungen und Anstösse für Mädchen drin. Trotzdem: Ein Muss für jeden Jungen, eine Empfehlung für jedes Mädchen. Und hier kommt noch das köstlichste und ehrlichste Zitat des ganzen Buches:

Ich gebe offen zu: Ich habe oft Schwierigkeiten damit, Gott so zu vertrauen. Ich glaube ihm schon, dass er gute Pläne mit meinem Leben hat – aber was, wenn sein Verständnis von „gut“ ganz anders ist als meins? Hoffentlich will er nicht, dass ich auf immer und ewig Single bleibe und daran zu einem wahren Glaubenshelden reife! Oder ich habe Angst, dass er mir eine Frau gibt, die mich überhaupt nicht anmacht. Solche Ängste sind natürlich überflüssig, denn unser liebender Vater (so habe ich ihn kennengelernt) würde so was nie machen. Schliesslich weiss er, was ich mir ersehne, und wahrscheinlich hat er diese Sehnsüchte höchstpersönlich in mich hineingelegt, weil er sie eines Tages erfüllen wird. Ich wünsche mir ja auch keine Sachen, die seinem Wort entgegenstehen. Trotzdem kommen mir, ehrlich gesagt, immer wieder Zweifel. Anstatt seinem perfekten Timing zu vertrauen, nehme ich häufig die Dinge wieder selbst in die Hand: „Herr, ich weiss zwar, dass du allmächtig bist und so, aber du hast viel zu tun, und ich schätze mal, du hast übersehen, dass dieses tolle Mädchen da drüben doch eigentlich die ideale Frau für mich ist. Wenn ich jetzt nicht mit ihr anbandle, habe ich sie verpasst!“ Ziemlich kleinlaut gebe ich am Ende auf: „Natürlich vertraue ich dir, Herr – ich dachte nur, du könntest vielleicht mal einen kleinen Denkanstoss gebrauchen.“ 

Aufruf:
Hey Boys (Und natürlich auch Girls, aber das Buch ist besonders für Jungs), euch kann ich nur sagen: Lest dieses Buch! Alle, denen ich dieses Buch bis jetzt persönlich empfohlen habe, haben nun hoffentlich den letzten Anstoss dazu bekommen! Ich würde mich unglaublich freuen wenn ihr dieses Buch lesen würdet! Wenn euch dieses Buch was gebracht hat, ihr Danken wollt ( 😉 ) das ich es euch empfohlen habe oder euch beklagen wollt, her damit! Ich bin gespannt auf eure Meinungen!!! Hier könnt ihr erzählen, wie ihr es fandet:

lesemausblog14@gmail.com

 

Advertisements

Autor:

Liebe Blogleser! Eines meiner vielen Hobbys ist zu lesen, wie ihr bestimmt erraten könnt. Doch das ist bei weitem noch nicht alles: Ich liebe es, zu kochen und zu backen, Geschenke in Hülle und Fülle zu machen, mit kleinen Kindern zu spielen, telefonieren, abmachen, Dinge organisieren oder - in letzter Zeit habe ich gelernt, zur Ruhe zu kommen und zum Beispiel ein heisses Bad zu nehmen ;-) Mein Lieblingsbuch… Puh, schwierige Frage. Die besten drei sind wahrscheinlich die Serie von Elisabeth Büchle: (Himmel über fremden Land, Sturmwolken am Horizont, Hoffnung eines neuen Tages). Ausserdem liebe ich "Die Liebe findet dich", "Mehr als mein Herz", "Stolz und Vorurteil" und last but not least die Alaska-triologie von Tracie Peterson. Unten noch die Linke zu den Beiträgen! . Die müsst ihr einfach lesen! Mein Lieblingsessen ist Rösti, Spiegeleier und Fleischkäse. Später möchte ich einmal Bankangestellte werden, evntl. nachher noh Grafikerin. Mein Traum wäre es, eines Tages ein Buch zu veröffentlichen, und ich übe schon fleissig :-) Mein grösster Wunsch für die Zukunft ist, dass ich Gott mit meinem Leben verherrliche und dass ich eine grosse Familie haben kann. Ramylu Übrigens: Wenn ihr auch gerne lest: www.lesemausblog.wordpress.com Linke zu den Beiträgen meiner Lieblingsbücher: ElisabethBüchleSerie: https://lesemausblog.wordpress.com/?s=elisabeth+büchle+band Die Liebe findet dich: https://lesemausblog.wordpress.com/2016/03/01/die-liebe-findet-dich/ Mehr als mein Herz: https://lesemausblog.wordpress.com/2016/12/24/gastbeitrag-mehr-als-mein-herz/ Stolz und Vorurteil: https://lesemausblog.wordpress.com/2017/01/25/stolz-und-vorurteil/ Alaska-triologie: https://lesemausblog.wordpress.com/?s=Alaska

5 Kommentare zu „Ungeküsst und doch kein Frosch…

  1. Habe das Buch auch vor einigen Jahren gelesen und fand es damals auch sehr gut. Wenn ich mich recht erinnere gibts auch einen zweiten Teil davon, wo es um Beziehungen geht.
    Für Singles auch sehr zu empfehlen, ist „Made in Heaven“ – die Thematik ist eine ähnliche und ich finde das Buch auch sehr gut umgesetzt 😊

    Gefällt mir

Kritik oder Lob - wir freuen uns immer! Bitte hinterlasse uns deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s