Veröffentlicht in Alles auf einmal

Der Mensch Martin Luther

Titel: Der Mensch Martin Luther

Autor/in: Jost Müller-Bohn

Seitenanzahl: 74

ISBN: 9783944787495

Verlag: Folgen Verlag

Typ: Biografie

Zusammenfassung:

der mensch.jpgDieses Buch schildert mal ganz andere Seiten von Martin Luther – Seiten, die nicht so bekannt sind. Denn Luther war sowohl musikalisch, als auch ein unglaublicher Tier – und Naturfreund. In allem sah er Gottes Fingerabdruck und verglich Blumen und Raupen mit biblischen Personen. Das ganze Buch ist mit Schriften und Texten von ihm gespickt, die sich perfekt zu den Erklärungen des Autors ergänzen.  Hier eine Kostprobe von seiner Aussage über ein Vögelchen:

„…möchten wir wohl unser Hütlein ab tun und sagen: ‚Mein lieber Herr Doktor, ich muss ja bekennen, dass ich die Kunst nicht kann, die du kannst. Du schläfst die Nacht über in deinem Nestlein ohn‘ alle Sorge. Des Morgen stehst du wieder auf, bist fröhlich und guter Dinge, setzest dich auf ein Bäumlein und singst, lobst und dankst Gott; danach suchst du deine Nahrung und findest sie. Pfui, was habe ich alter Narr gelernt, dass ich’s nicht auch tue, der ich doch so viel Ursache dazu habe!‘ Kann das Vöglein sein Sorgen lassen und hält sich in solchem Fall wie ein lebendiger Heiliger und hat dennoch weder Acker noch Scheunen, weder Kasten noch Keller, lobt Gott, ist fröhlich und guter Dinge, denn es weiss, dass es einen hat. Wir können arbeiten, das Feld bebauen, die Früchte aufschütten und auf die Not behalten, dennoch können wir das schändliche Sorgen nicht lassen!

Charakteren: Da gibt es nur Martin Luther. Martin Luther ist ein sanfter, harmonieliebender Mensch, dessen ganzes Leben darauf ausgerichtet ist, Gott zu dienen. Er liebt Musik, weil sie das Evangelium am besten verbreitet und die Natur, weil sie Gottes Schöpfung ist und Gottes Erzeugnis. Kurz – Martin Luther ist einer der frömmsten Menschen, die es je gegeben hat, und fromm ist in diesem Fall keineswegs mit langweilig gleichzustellen! Er hatte Humor und liebte Fröhlichkeit.

„… wenn ein Mensch fröhlich ist, erfreut ihn ein kleines Bäumlein, ja ein schönes Blümlein oder ein Sträuchlein…“, schreibt er, „während der Schwermütige keinen Baum recht ansehen mag.

Schreibstil und Aufbau: Der grösste Teil des Buches enthält Aussagen und Einträge von Martin Luther, dazwischen kurze Erklärungen und Erläuterungen. Der Schreibstil hätte etwas lebendiger sein dürfen, aber sonst ist es gut gestaltet.

Des Öfteren, so ist uns überliefert, trat er in sein Arbeitszimmer mit den Worten: „Ich soll und muss heut fröhlich sein, denn ich habe böse Zeiten (Nachrichten) gehört, dawider dienet nichts besser denn ein stark Vaterunser und ein guter Mut. Das verdreusst den melancholischen Teufel, dass man noch will fröhlich sein.

Idee und Umsetzung: Die Idee finde ich grossartig, die weniger beachteten Seiten von Martin Luther ins Rampenlicht zu stellen. Denn viele von uns stellen sich diesen grossen Mann streng, ernst und langweilig vor. Das war er aber nicht! Dieses Buch erzählt und beweist anhand seinen eigenen Schriften seine Lebendigkeit und Leidenschaft für Gott.

Für Martin Luther ist die Natur nur das schöne Kleid des Schöpfers, nicht seine Seele, wie er es einmal ausdrückt. Als Dichter lässt er sich nicht auf das Niveau eines gefühlsseligen Naturschwärmers herabziehen. Für ihn, den Streiter Gottes, bleibt die erlösende Gnade Mittelpunkt in seinen Naturbetrachtungen.

Titel und Cover: Bestimmt sieht beides nicht wie ein Roman aus, aber das ist es auch nicht, und deshalb ist es auch nicht schlimm, wenn es nicht so spannend aussieht. Das Buch wird nur Leute interessieren, die Martin Luther schon kennen und deshalb nach dem Buch greifen, da braucht es nicht sonderlich spannend auszusehen.

Wenn „Schwere Gedanken“ oder abgrundtiefe Anfechtungen ihn in Besitz nehmen wollen, nimmt er ein Stück Kreide und schreibt an die Wand oder einfach auf den Boden: „Vivit!“ „Er lebt!“

Kommentar:

Das Buch ist sehr spannend um auch andere Seiten Luthers kennen zu lernen. Selbst in den Lutherbücher findet man solche Betrachtungen Luthers nicht. Besonders spannend ist, das alles mit seinen Schriften und Aussagen dargelegt wird. Ich finde das Lutherjahr eine tolle Gelegenheit, das Buch einmal zu lesen und sich vielleicht sonst auch noch ein bisschen mit Luther zu beschäftigen, dem Mann, der uns die Bibel übersetzt hat. Ich finde es wirklich schön, das Autoren Luther erforschen und ihn den Lesern näherbringen. Ein auf jeden Fall empfehlenswertes Buch!

Advertisements

Autor:

Liebe Blogleser! Eines meiner vielen Hobbys ist zu lesen, wie ihr bestimmt erraten könnt. Doch das ist bei weitem noch nicht alles: Ich liebe es, zu kochen und zu backen, Geschenke in Hülle und Fülle zu machen, mit kleinen Kindern zu spielen, telefonieren, abmachen, Dinge organisieren oder - in letzter Zeit habe ich gelernt, zur Ruhe zu kommen und zum Beispiel ein heisses Bad zu nehmen ;-) Mein Lieblingsbuch… Puh, schwierige Frage. Die besten drei sind wahrscheinlich die Serie von Elisabeth Büchle: (Himmel über fremden Land, Sturmwolken am Horizont, Hoffnung eines neuen Tages). Ausserdem liebe ich "Die Liebe findet dich", "Mehr als mein Herz", "Stolz und Vorurteil" und last but not least die Alaska-triologie von Tracie Peterson. Unten noch die Linke zu den Beiträgen! . Die müsst ihr einfach lesen! Mein Lieblingsessen ist Rösti, Spiegeleier und Fleischkäse. Später möchte ich einmal Bankangestellte werden, evntl. nachher noh Grafikerin. Mein Traum wäre es, eines Tages ein Buch zu veröffentlichen, und ich übe schon fleissig :-) Mein grösster Wunsch für die Zukunft ist, dass ich Gott mit meinem Leben verherrliche und dass ich eine grosse Familie haben kann. Ramylu Übrigens: Wenn ihr auch gerne lest: www.lesemausblog.wordpress.com Linke zu den Beiträgen meiner Lieblingsbücher: ElisabethBüchleSerie: https://lesemausblog.wordpress.com/?s=elisabeth+büchle+band Die Liebe findet dich: https://lesemausblog.wordpress.com/2016/03/01/die-liebe-findet-dich/ Mehr als mein Herz: https://lesemausblog.wordpress.com/2016/12/24/gastbeitrag-mehr-als-mein-herz/ Stolz und Vorurteil: https://lesemausblog.wordpress.com/2017/01/25/stolz-und-vorurteil/ Alaska-triologie: https://lesemausblog.wordpress.com/?s=Alaska

Kritik oder Lob - wir freuen uns immer! Bitte hinterlasse uns deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s