Veröffentlicht in Alles auf einmal

Love’s Abiding Joy

Titel: Über allem bleibt die Freude

Originaltitel:  Love’s Abinding Joy

Autor/in: Janette Oke

Seitenanzahl: 240

ASIN: B009L2ZH8I

Verlag: Bethany House Publishers

Typ: Roman

Zusammenfassung (Die ihr nicht lesen dürft, es sei denn, ihr habt die anderen drei Bände gelesen!!!):

Clark: „I’ll make breakfast today, just this once.“ „Not on your life,“ interjected Marty hurriedly. „I’d have to clean up your mess in the kitchen.“

lovMarty ist ganz aus dem Häuschen. Sie hat ihre Tochter Missie, die mit Willie, ihrem Mann in den Westen gezogen ist, seit Jahren nicht mehr gesehen. Inzwischen hat Missie zwei Kinder, Josiah und Nathan. Marty vermisste Missie sehr, und ihr Mann, Clark, hat dies bemerkt. Zu ihrem Geburtstag hat er ihr die teure Reise zu Missie geschenkt. Martys scheinbar unerfüllbarer Traum ist nun dabei, in Erfüllung zu gehen.

Try as she (Marty) might to relax in the big, soft bes, her mind still kept whirling. She thought of Missie and the Family that she was going to see; she thought of Ellie, Luke, Arnie and Clare back home. Was there anything that she hat forgotten to tell them, any reminders that she hadn’t given, any instructions that she had missed? Would the baggage really make it on the train? What would it be likke sharing the close proximity of a train car with strangers for days on end as they traveled? Marty’s mind buzzed busily with questions. Once they were actually on that train and headed for Missie’s, she was sure that then she could relax.

Das Wiedersehen mit Missie nach einer sehr langen Reise ist wunderschön. Martys beide Grosskinder akzeptieren sie sofort als Grossmutter und alles ist genau so, wie es sein sollte. Marty und Missie reden über alles, das seither geschehen ist und fühlen sich wie im Himmel – schliesslich ist ihr innigster Wunsch in Erfüllung gegangen.

  At last, at last, sang Martys heart. At last I have my „if only.“ 

Doch dann schlägt die Tragödie zu…

Eines Tages reitet Clark mit Nathan aus. Sie treffen einen Jungen, der ganz verstört ist und sie bittet, ihm zu helfen. Seine Freunde sind in eine Mine geraten. Clark geht in die Mine und riskiert sein Leben, die beiden Jungs aus der Mine herauszuholen. Doch Clark wird schwer am Fuss verletzt. Marty und Missie verbringen Stunden am Bett des bewusstlosen Clarks, doch mit jedem Tag der vergeht, ohne das Clark aufwacht, wird die Hoffnung für ihn kleiner. Endlich, endlich nach mehreren Tagen, öffnet er die Augen. Marty ist zuversichtlich, doch plötzlich merkt sie, dass sich eine lebensgefährliche Infektion an Clarks Bein anbahnt. Clark hält die Schmerzen nur noch unter Medikamenten aus, und als die Medikamente alle sind und die Infektion immer schlimmer wird, versucht Marty, sich auf seinen Tod vorzubereiten…

She began slowly, in carefully Chosen English, then she stopped and turned to the other two ladies. „Do you mind – will you excuse me – if I talk to God in my own language? I know He understands my hear in any language, but I think that He understand my tongue better in the language of my birth.“ At their nods and smiles, Maria continued her prayer. Never hat Marty heard a more fervent one. Maria poured out her sould to her God in honeyflowing Spanish. Though Marty could not understand a word of it, she understood the spirit of the prayer and her heart prayes along with Maria. 

Charakteren: Marty ist eine wunderbare Frau, ich denke, so wie jede Frau sich zu sein wünscht. Sie ist mütterlich, fleissig, liebevoll und auch stark im Glauben. Doch wenn sie einmal am Boden liegt, ist immer noch Clark da, der ihr aufhilft. Clark ist ihr Fels und ihre grosse Liebe. Clark ist ihr zweiter Mann, doch dass verringert die Liebe zwischen ihnen nicht. Marty glaubt es nicht ertragen zu können, noch einmal einen Mann zu verlieren und zum zweiten Mal Witwe zu sein, doch nach und nach beginnt sie, „Dein Wille geschehe“, zu beten… Clark ist ein starker Mann. Er liebt seine Frau über alles und ist sehr hilfsbereit. Er hat die Jungs gerettet, obwohl er Kopf und Kragen riskierte und das auch wusste. Als er zum zweiten Mal hineinging und sich dabei die Verletzung am Fuss holte, wusste er, dass der Junge der in der Mine war schon gestorben war. Trotzdem ging er hinein, nur damit die Eltern ihn noch ein letztes Mal im Arm halten konnten. Das nenne ich einen edlen Mann! Auch die Verletzungen am Fuss hält er ziemlich gut aus, doch schliesslich wird es so schlimm, das sogar ein Mann wie Clark vor Schmerzen schreien muss. Für Clark ist es sehr hart, doch auch er findet seinen Trost im Herrn.

In fact, it was not often that Missie was not with her father. She made up games that she played with him, she read to him, she fluffed his pillows and sponged his face and hands, she talked to him about the garden and her children, she discussed his meals and she told of happenings in the district. Yes, Missie was often with her father. It was touching to see so much love between father and daughter.

Schreibstil und Aufbau: Bei dieser Serie rühme ich immer den lebendigen Schreibstil der Autorin, die einem die Geschichte so nahelegt, als wäre sie tatsächlich passiert. Der Roman ist realistisch und nicht völlig aus der Luft gegriffen. Trotzdem ist die Spannung schier nicht auszuhalten. Dieses war so ziemlich das einzige Buch, dass ich je gelesen habe, bei dem ich wirklich nicht wusste, wie es ausgehen würde. Das finde ich wirklich sehr gut. Besonders wenn man sentimental veranlagt ist, spürt man bei diesem Buch ein starkes Herzklopfen und ein Ziehen im Bauch, da man nicht weiss, ob die Autorin Clark leben lässt oder nicht. Eine Meisterleistung, würde ich sagen!

„I’m not thinking nothing,“ responded Clark simply. „You were doing the thinking.“

Idee und Umsetzung: Die Idee, eine der Hauptpersonen krank werden zu lassen, ist bestimmt nicht neu. Doch wie schon oben beschrieben, ist dies das einzige Buch, dass ich je gelesen habe (Und ich habe einige Bücher gelesen :-P) bei dem ich mich wirklich fragte, wie die Autorin die Geschichte ausgehen lässt. Schliesslich ist Clark nicht die wichtigste Hauptperson…

„I don’t hold much to religion. Always figured that is somethinf for women and kids and ment who couldn’t stand on their own feet, but if I was ever to get religion, I’d want the kind that Lane got.“

Titel und Cover: Wie traurig, ich muss zum ersten Mal etwas Schlechtes über den Titel sagen. „Love’s Abiding JOY“ – bei solch einer Tragödie? Tut mir leid, das finde ich nicht ganz passend. Vielleicht zuerst Freude und dann Trauer? Also, ich weiss nicht. Aber „Joy and Disaster“ wäre vielleicht passender gewesen. Den Cover finde ich wie immer sehr stilvoll.

Kommentar:

Dieses Buch fand ich brilliant. Ich glaube tatsächlich, das diese Serie immer besser wird. Wie schon zwei Mal erwähnt (Sorry, aber ich finde es wirklich erwähnenswert!) finde ich das Beste, dass man WIRKLICH nicht weiss, wie die Story ausgeht. Wirklich nicht. Das finde ich ziemlich aussergewöhnlich. Man leidet so mit Marty mit, das man das Buch kaum weglegen kann. Für Leute mit schwacher Disziplin ist das nichts! 😛 Auch für ZU sentimentale Leute ist es vielleicht bisschen hart, aber ich denke der grosse Durchschnitt wird das Buch lieben! Ich schlage vor, ihr lest es einfach in einem Zug durch!

Advertisements

Autor:

Liebe Blogleser! Eines meiner vielen Hobbys ist zu lesen, wie ihr bestimmt erraten könnt. Doch das ist bei weitem noch nicht alles: Ich liebe es, zu kochen und zu backen, Geschenke in Hülle und Fülle zu machen, mit kleinen Kindern zu spielen, telefonieren, abmachen, Dinge organisieren oder - in letzter Zeit habe ich gelernt, zur Ruhe zu kommen und zum Beispiel ein heisses Bad zu nehmen ;-) Mein Lieblingsbuch… Puh, schwierige Frage. Die besten drei sind wahrscheinlich die Serie von Elisabeth Büchle: (Himmel über fremden Land, Sturmwolken am Horizont, Hoffnung eines neuen Tages). Ausserdem liebe ich "Die Liebe findet dich", "Mehr als mein Herz", "Stolz und Vorurteil" und last but not least die Alaska-triologie von Tracie Peterson. Unten noch die Linke zu den Beiträgen! . Die müsst ihr einfach lesen! Mein Lieblingsessen ist Rösti, Spiegeleier und Fleischkäse. Später möchte ich einmal Bankangestellte werden, evntl. nachher noh Grafikerin. Mein Traum wäre es, eines Tages ein Buch zu veröffentlichen, und ich übe schon fleissig :-) Mein grösster Wunsch für die Zukunft ist, dass ich Gott mit meinem Leben verherrliche und dass ich eine grosse Familie haben kann. Ramylu Übrigens: Wenn ihr auch gerne lest: www.lesemausblog.wordpress.com Linke zu den Beiträgen meiner Lieblingsbücher: ElisabethBüchleSerie: https://lesemausblog.wordpress.com/?s=elisabeth+büchle+band Die Liebe findet dich: https://lesemausblog.wordpress.com/2016/03/01/die-liebe-findet-dich/ Mehr als mein Herz: https://lesemausblog.wordpress.com/2016/12/24/gastbeitrag-mehr-als-mein-herz/ Stolz und Vorurteil: https://lesemausblog.wordpress.com/2017/01/25/stolz-und-vorurteil/ Alaska-triologie: https://lesemausblog.wordpress.com/?s=Alaska

Kritik oder Lob - wir freuen uns immer! Bitte hinterlasse uns deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s