Veröffentlicht in Alles auf einmal

Entschlossen, zu Gottes Ehre zu leben

Titel: Entschlossen, zu Gottes Ehre zu leben

Autor/in: Steve Lawson

Seitenanzahl: 40

ISBN: 978395893022

Verlag: Folgen Verlag

Typ: Ratgeber

Zusammenfassung:

entschLeider kann man hier nicht so gut eine Zusammenfassung machen, aber ich versuch es mal. Steve Lawson schrieb dieses Buch für alle, die entschlossen sind, zu Gottes Ehre zu leben. Er zeigt verschiedene Punkte auf, die Christen tun sollten, bzw. nicht tun sollten. Er macht sehr oft den Vergleich zu Athleten, und ermutigt einen, wirklich ALLES für Gott hinzugeben. Er sagt immer wieder:

Wenn ein Marathonläufer mit ganzem Eifer alles daransetzte, einen Lorbeerkranz, der verdorren sollte, als Siegespreis zu erlangen, und wenn sein Ruhm als Zeichen des Sieges nur von kurzer Dauer war, wieviel mehr sollten wir entschlossen sein, das zu erlangen, was ewig ist – einen unvergänglichen Siegeskranz. (…) Jedes Opfer, das wir jemals um Christi willen bringen, wird angesichts der reinen Freude dieses himmlischen Sieges als gering erscheinen.

Charakteren: –

Schreibstil und Aufbau: Ich finde diesen Schreibstil ein bisschen theologisch, ohne Beispiele (ausser das immer wiederkehrende Beispiel mit den Athleten). Das Ganze ist für mich ehrlich gesagt ein bisschen trocken, aber ich bin sicher, dass es monatelang Arbeit gegeben hat, dieses Buch zu schreiben. Vielleicht bin ich auch einfach zu romanverliebt für dieses Buch 😉

Ein Gläubiger, der in der Heiligung wachsen will, sucht die biblische Verkündigung und Lehre, die gemeinsame Anbetung, das Abendmahl, er liest die Schrift und sinnt über sie nach, er betet und hat Gemeinschaft mit anderen. Ferner muss er zu vielen legitimen Vergnügungen Nein sagen könne, wenn er als Sieger aus dem ihm verordneten Lauf hervorgehen will. Diese Art von Selbstdisziplin klagt alle halbherzigen Christen an, die sich wenig Mühe im Lauf um den geistlichen Sieg geben. Diese sind in Bezug auf den Glauben nicht in Hochform. Es handelt sich um Gläubige, die alles andere als in guter Verfassung sind. Es handelt sich um geistige Schlafmützen mit prallen Taillen. Ihr Lebenswandel wird von Ausschweifungen charakterisiert, weil es ihnen an Selbstdisziplin mangelt.

Idee und Umsetzung: Die Idee ist bestimmt super, Leute zu motivieren, wirklich für Gott zu leben. Allerdings ist das Buch wirklich NUR für Christen empfehlenswert, die auch genau verstanden haben, um was es beim Christentum geht. Sonst kann man es leicht als Last empfinden, was der Autor alles so schreibt. Ich habe versucht, mich in einen Nichtchristen hineinzuversetzen, als ich dieses Buch las, und dachte: „Wenn das ein Nichtchrist liest, muss er wirklich denken, das Christenleben sei gleich zu setzen mit einem Sklavenleben!“ Darum eignet es sich wirklich nur für Christen. Doch für die ist ein kleiner „Stubs“ bestimmt gut!

Erstens, Entschlossenheit. Niemand kann einen Marathonlauf mit halbherziger Hingabe gewinnen. Niemand kommt beiläufig als erster ans Ziel. Stattdessen muss eine feste Entschlossenheit vorhanden sein – was Athleten als den „Willen zum Sieg“ bezeichnen. Das Gleiche gilt für das christliche Leben.

Titel und Cover: Der Titel verkörpert genau den Inhalt des Buches, also finde ich ihn gut. Auch der Cover zeigt das vielbeschriebene Beispiel der Athleten. Ich finde den Titel gut, da er wirklich nur die Zielgruppe der Christen erreicht, denn sonst wäre es, wie gesagt, für Nichtchristen eher eine Abschreckung.

Er (Paulus) forderte sie nicht nur heraus in den Lauf des Glaubens einzutreten, indem sie in dieser Welt für Christus liefen, sondern er sagte ihnen: „Lauft so, dass ihr den Preis erlangt.“

Kommentar:

Das Buch ist sehr gut für Christen, die nicht begreifen, dass es sich lohnt, für Gott auch Opfer zu bringen. Untenstehendes Zitat finde ich dazu sehr gut. Ich finde, unsere Gesellschaft geht zu sehr auf „fun“ als auf das wirklich Wesentliche. Doch ich gebe nur vier Sterne, weil es für Nichtchristen eine Abschreckung darstellen könnte. Es kann auch als Moralpredigt interpretiert werden. Du solltest… Du darfst nicht… Es steht zu wenig von unserer Abhängigkeit von Gott, zu viel ist „aus eigener Kraft.“ Das sollte nicht so sein, finde ich.

Edwards hatte sich ganz bewusst dafür entschieden, „alles zu tun, was der Verherrlichung Gottes dient.“ Dies war das Leitprinzip seines ganzen Lebenswandels. Willst du wissen, was Gottes Willen ist? Du willst wissen, wenn du heiraten sollst? Du willst wissen, für welchen Beruf du dich entscheiden sollst? Du möchtest wissen, zu welchem Dienst du berufen bist? Du stellst dir die Frage, was du mit deinem Geld tun sollst? DU willst wissen, wie du deine Zeit verbringst? Hier ist die Antwort! Alles in deinem Leben steht unter dieser Hauptüberschrift. Alles, was nicht mit diesem Prinzip übereinstimmt, bringt dich auf gefährliche Abwege.

Advertisements

Autor:

Liebe Blogleser! Eines meiner vielen Hobbys ist zu lesen, wie ihr bestimmt erraten könnt. Doch das ist bei weitem noch nicht alles: Ich liebe es, zu kochen und zu backen, Geschenke in Hülle und Fülle zu machen, mit kleinen Kindern zu spielen, telefonieren, abmachen, Dinge organisieren oder - in letzter Zeit habe ich gelernt, zur Ruhe zu kommen und zum Beispiel ein heisses Bad zu nehmen ;-) Mein Lieblingsbuch… Puh, schwierige Frage. Die besten drei sind wahrscheinlich die Serie von Elisabeth Büchle: (Himmel über fremden Land, Sturmwolken am Horizont, Hoffnung eines neuen Tages). Ausserdem liebe ich "Die Liebe findet dich", "Mehr als mein Herz", "Stolz und Vorurteil" und last but not least die Alaska-triologie von Tracie Peterson. Unten noch die Linke zu den Beiträgen! . Die müsst ihr einfach lesen! Mein Lieblingsessen ist Rösti, Spiegeleier und Fleischkäse. Später möchte ich einmal Bankangestellte werden, evntl. nachher noh Grafikerin. Mein Traum wäre es, eines Tages ein Buch zu veröffentlichen, und ich übe schon fleissig :-) Mein grösster Wunsch für die Zukunft ist, dass ich Gott mit meinem Leben verherrliche und dass ich eine grosse Familie haben kann. Ramylu Übrigens: Wenn ihr auch gerne lest: www.lesemausblog.wordpress.com Linke zu den Beiträgen meiner Lieblingsbücher: ElisabethBüchleSerie: https://lesemausblog.wordpress.com/?s=elisabeth+büchle+band Die Liebe findet dich: https://lesemausblog.wordpress.com/2016/03/01/die-liebe-findet-dich/ Mehr als mein Herz: https://lesemausblog.wordpress.com/2016/12/24/gastbeitrag-mehr-als-mein-herz/ Stolz und Vorurteil: https://lesemausblog.wordpress.com/2017/01/25/stolz-und-vorurteil/ Alaska-triologie: https://lesemausblog.wordpress.com/?s=Alaska

Kritik oder Lob - wir freuen uns immer! Bitte hinterlasse uns deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s