Veröffentlicht in Alles auf einmal

Wo bleibt mein Prinz? Ratgeber für Singles

Titel: Wo bleibt mein Prinz?

Autor/in: Nelli Löwen

Seitenanzahl: 144

ISBN: 978-3957340948

Verlag: Gerth Medien

Typ: Ratgeber für Singles

Zusammenfassung:

wwWieder einmal gibt’s von meiner Seite ein Buch für Singles =) Nelli Löwen, selbst langjährige Single, redet ganz offen über die Herausforderungen des Single sein und führt einem ganz klar die Vorteile vor Augen. Trotzdem gibt sie auch zu, das es auch ihr manchmal schwer fällt, Single zu sein – besonders nach zerbrochenen Beziehungen. Und doch – Single sein birgt so viele Chancen! Man kann sich in seiner Gemeinde engagieren, für seine Nichten und Neffen (so man welche hat) da sein oder auch sonst etwas mit Kinder machen. Man kann Bibelkurse und Bibelschulen machen und ist nicht gebunden. Weiters hat sie einige Singlefrauen zu verschiedenen Themen befragt, was mich sehr interessiert hatte. Es waren auch einige konkrete Fragen dabei, die mich momentan sehr beschäftigen, wie zum Beispiel: „Was stimmt: ‚Gegensätze ziehen sich an‘ oder ‚Gleich und gleich gesellt sich gern‘?“ Wenn ich zum Beispiel temperamentvoll bin, brauche ich einen genau gleichen Mann oder kann er ruhig ein bisschen ein Ausgleich sein? Mehr erfahrt ihr unten zu diesem Buch…

Während ich recht extrovertiert bin und gerne stundenlang quatsche, war er eher introvertiert und gerne auch einfach mal ruhig. Wenn er Freizeit gestalten wollte, war sein erster Gedanke: „Sport und Bewegung“. Wenn ich einen Tag besonders toll gestalten will, denke ich eher an ein idyllisches Café in der Altstadt. Du merkst, es gibt durchaus Konflikte, die gar nicht so einfach zu lösen sind. Natürlich hatte ich mir schon häufig die Frage gestellt: Geht es vielleicht auch einfacher? Sind wir tatsächlich zu verschieden? (…) Ich möchte dir also Mut machen, auch wenn der andere scheinbar nicht hundertprozentig passt. Wenn die Kommunikation stimmt, können Unterschiede sogar dafür sorgen, dass die Beziehung intensiver und inniger wird und wächst.

Charakteren: Gibt es beim besten Willen keine 😉

Man (frau) fängt an, Sätze des anderen zu deuten und überall die kleinsten Signale zu erkennen: Mal sprechen sie für die Romanze mit Happy End, mal für das Drama eines zerplatzten Traumes. Und immer wieder der Versuch, alles cool abzuschütteln und sich selbst einreden zu wollen: Verliebt? Ich doch nicht. Und nein, ich habe keinen einzigen Babyschmetterling in meinem Bauch. Alles easy, alles locker. Oh Mann. Verliebt sein kann echt schön und gleichzeitig anstrengend sein. Vielleicht weiss du, wovon ich spreche…

Schreibstil und Aufbau: Den Schreibstil finde ich etwas zu locker. Die Autorin schreibt beinahe so, als würde sie mit einer Kollegin quatschen. Und so drückt sie es auch aus: „Auch wenn ich dich nicht persönlich kenne: Lass dich auf ein gutes und tiefes Gespräch ein, wie man es unter guten Freundinnen hat! Also: Mach es dir gemütlich. Darf es für dich ein Cappuccino sein?“ Der Aufbau hingegen macht einiges wett – besonders da auch Meinungen von etwa 30 Singlefrauen enthalten sind.

Wirf dich komplett in Gottes Arme und erlebe, dass er dich einen unglaublich genialen Weg führen wird. Da, wo deine Möglichkeiten am Ende sind, fangen seine erst an! Mach mit ihm Erfahrungen, die du nur auf unsicherem Boden machen kannst. Auch Petrus musste seine Angst überwinden, als er seinen Fuss aufs Wasser stellte, um darauf zu laugen. Genauso musst auch du deine Komfortzone verlassen, um dich von Gott auf ganz neue Art und Weise gebrauchen zu lassen. Sei aufgeschlossen für seine verrückte Geschichte mit dir!

Idee und Umsetzung: Singleratgeber gibt es beinahe so viele wie Sand am Meer. Ich finde dieses Buch ist besonders konkret und macht einem nichts vor. Nelli Löwen ist erstaunlich ehrlich bezug ihren Gewohnheiten mit Männer und das macht das Buch besonders. Jedoch habe ich unten einige Aussagen aufgelistet, mit denen ich nicht einverstanden bin, doch dazu kommen wir noch.

Damit hatte er uns schon von Anfang an mit dem Prädikat „wertvoll“ etikettiert. Du bist es ihm wert. Vielleicht beginnst du langsam zu erahnen, welchen Wert du durch Jesus Christus hast.

Titel und Cover: Beides finde ich erbärmlich schlecht. „Wo bleibt mein Prinz?“ klingt nach der Frage einer herrischen Prinzessin, die ihre frisch lackierten Nägel in der Luft rumschwingt und ärgerlich nach ihrem Prinz fragt, der sich schon ganze zwei Minuten verspätet hat. Auch der Cover ist ganz prinzessinnenmässig. Das Buch ist doch kein Bilderbuch für kleine Mädchen!

Das Singledasein ist für mich ein Geschenk Gottes, das ich eigentlich gar nicht annehmen will. Aber Gott ist weiser als ich. Also ist es klug, wenn ich mich dafür entscheide, dieses Geschenk anzunehmen. Mit meinem Ja zum Singlesein und meinem Ja zu Gottes Plan für mich kann ich auch die Schönheit und die Möglichkeiten des Singleseins erkennen.

Kommentar:

Wie bereits erwähnt fand ich das Buch ziemlich gut, besonders da die Autorin sehr ehrlich ist. Ebenfalls habe ich schon gesagt, dass ich es sehr gut finde, das oft die Meinungen anderer Frauen ebenfalls in dem Buch vorkommen. Auch enthält es sehr viele praktische Fragen, die sich nun mal jede Singlefrau stellt. Doch nun möchte ich auf einige Dinge hinweisen, mit denen ich nicht einverstanden bin:

On the point: Warum nicht offen sein für eine Verkupplung? Freunde wollen ja nur das Beste für einen, und wer weiss, vielleicht passt ja der Geheimtipp der Freundin tatsächlich wie die Faust aufs Auge? Mein Rat: sich über die Hemmschwelle trauen und sich einfach mal darauf einlassen…

Ich finde es sehr schlecht, das Nelli Löwen alles so darstellt, das man auch selbst etwas tun muss, um einen guten Mann abzubekommen. Dabei habe ich gerade einige so schöne Weisheiten aus Ungeküsst und doch Prinzessin gelernt, das man das eben nicht tun muss…

Aber eine Beziehung ist ja dafür da, sich kennenzulernen, sich als Paar einzuspielen und dann zu entscheiden, ob man das Leben miteinander verbringen will.

Wie bitte? Eine Beziehung sollte man meiner Meinung nach  mit dem festen Ziel beginnen, zu heiraten. Natürlich kann es noch zu einer Trennung kommen, doch das ist ein Zwischenfall, auf keinen Fall geplant…

Dabei möchte ich aber nicht schwarz-weiss denken und die Wahl für einen Nichtchristen verteufeln.

Tut mir leid Nelli, aber hier muss man schwarz-weiss denken. Im zweiten Korinther steht klar: Zieht nicht unter fremdem Joch mit den Ungläubigen. Wenn das nicht mal schwarz-weiss ist…

Also, Fazit: Das Buch enthält tolle praktische Fragen und Antworten, doch man muss leider alles mit wachsamen Augen betrachten und prüfen.

Advertisements

Autor:

Liebe Blogleser! Eines meiner vielen Hobbys ist zu lesen, wie ihr bestimmt erraten könnt. Doch das ist bei weitem noch nicht alles: Ich liebe es, zu kochen und zu backen, Geschenke in Hülle und Fülle zu machen, mit kleinen Kindern zu spielen, telefonieren, abmachen, Dinge organisieren oder - in letzter Zeit habe ich gelernt, zur Ruhe zu kommen und zum Beispiel ein heisses Bad zu nehmen ;-) Mein Lieblingsbuch… Puh, schwierige Frage. Die besten drei sind wahrscheinlich die Serie von Elisabeth Büchle: (Himmel über fremden Land, Sturmwolken am Horizont, Hoffnung eines neuen Tages). Ausserdem liebe ich "Die Liebe findet dich", "Mehr als mein Herz", "Stolz und Vorurteil" und last but not least die Alaska-triologie von Tracie Peterson. Unten noch die Linke zu den Beiträgen! . Die müsst ihr einfach lesen! Mein Lieblingsessen ist Rösti, Spiegeleier und Fleischkäse. Später möchte ich einmal Bankangestellte werden, evntl. nachher noh Grafikerin. Mein Traum wäre es, eines Tages ein Buch zu veröffentlichen, und ich übe schon fleissig :-) Mein grösster Wunsch für die Zukunft ist, dass ich Gott mit meinem Leben verherrliche und dass ich eine grosse Familie haben kann. Ramylu Übrigens: Wenn ihr auch gerne lest: www.lesemausblog.wordpress.com Linke zu den Beiträgen meiner Lieblingsbücher: ElisabethBüchleSerie: https://lesemausblog.wordpress.com/?s=elisabeth+büchle+band Die Liebe findet dich: https://lesemausblog.wordpress.com/2016/03/01/die-liebe-findet-dich/ Mehr als mein Herz: https://lesemausblog.wordpress.com/2016/12/24/gastbeitrag-mehr-als-mein-herz/ Stolz und Vorurteil: https://lesemausblog.wordpress.com/2017/01/25/stolz-und-vorurteil/ Alaska-triologie: https://lesemausblog.wordpress.com/?s=Alaska

Kritik oder Lob - wir freuen uns immer! Bitte hinterlasse uns deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s