Interview

Hallo! Hier ein kleines Interview über mich… Ausserdem habe ich mir noch eine Freundin von Mylittleparadiseofbigdreams geholt – los geht’s!!!

Leseblog: Wie müsste dein absolut perfektes Buch sein?

Ramylu: Natürlich erfordert ein perfektes Buch auch, dass es einem im Glauben stärkt. Ausserdem muss es einen Teil Liebesstory drin haben. Dazu soll es einem auch Ideen geben, die man ganz praktisch im Alltag anwenden kann.  Der Rest soll einfach irgendeine spannende Handlung sein. Das Buch muss so geschrieben sein, dass man es kaum mehr aus der Hand legen kann. 

nanacara: Ganz klar, muss es eine Liebesgeschichte enthalten. Aber das ist bei Weitem nicht alles. Es soll ein realistisches Buch sein und nicht unbedingt eines mit „Happy-End“ & alles gut… Ich mag Geschichten, die eine wirklich tragische Handlung haben und nicht unbedingt nur gut enden. Mein perfektes Buch ist eines, das mich richtig mitreisst und ich die Personen am liebsten persönlich kennen lernen möchte. Es muss eine Geschichte sein, die mich zum Lachen, zum Nachdenken, aber auch zu Weinen bringen kann. 

Leseblog: Wenn du dein Leben lang nur noch ein Büchertyp lesen würdest, was würdest du wählen?

Ramylu: Entweder christliche Ratgeber, die einem im Leben von Tag zu Tag weiterhelfen, besonders zu den Themen, die später aktuell werden: Ehe, Familie, Kindererziehung… Was sollte man da machen ohne Ratgeber? Allerdings könnte ich wahrscheinlich kaum auf die Liebesromane verzichten, zum Beispiel von Elisabeth Büchle, Kirsten Winkelmann, Francine Rivers…

nanacara: Romane. Ich glaube, ich könnte nicht aufhören mit Romane zu lesen. Da gibt es auch eine unglaublich grosse Auswahl, also würde mir bestimmt nicht langweilig werden. 🙂

Leseblog: Welches ist dein aller liebstes Kinderbuch?

Ramylu: Das ist wirklich schwierig zu sagen. Ich nehme mir die Freiheit, drei zu nennen. Da wären „Räuber Grapsch“, „Doktor Dolittle“ und „Tante Olga“. Alle sind einfach so… altklug geschrieben und man muss einfach lachen. Alle eignen sich gut zum Vorlesen. Die genannten Bücher sind etwa für das Alter 7-10 Jahre. 

nanacara: Ich habe verschiedene Bücherreihen sehr geliebt. Klickt auf „Bücher für Kinder von NanaCara“. Meine Favoriten waren wahrscheinlich die „Kaminski-Kids“. 

Leseblog: Welches Buch würdest du empfehlen, dass für möglichst jedes Alter geht?

Ramylu: Ganz klar: Narnia. Bitte hier klicken, um zum Kaufangebot zu kommen. Sie sind einfach klasse. Sie sind spannend, lustig und lehrreich. Das Beste ist, dass sie eine Art biblischer Erzählung ist. Jedes Tier bzw. jeder Mensch verkörper jemanden der Bibel. Es lohnt sich wirklich, sie zu lesen, obwohl sie teuer sind!

nanacara: Für Mädchen wahrscheinlich „Maya und Domenico“. (ca. ab 11 Jahren). Oder auch Bücher von  Damaris Kofmehl (ca. ab 12 Jahren).

Leseblog: Welchen Autor/in würdest du mal gerne treffen?

Ramylu: Kirsten Winkelmann. Ihre Bücher sind kaum aus der Hand zu legen und erfüllen auch sonst die Apsekte, die ich zuoberst geschildert habe. Obwohl die Bücher manchmal leicht unrealistisch sind, finde ich sie einfach interessanter als jene, die realistisch sind. „Schwesterherz“ und „Alles aus Berechnung“ sind ein klarer Beweis für ihr Können! Alles aus Berechnung habe ich in etwas mehr als einem Tag durchgelesen, obwohl es 438 Seiten hat! Kirsten Winkelmann ist die beste Autorin, C.S.Lewis der beste Autor. 

nanacara: Elisabeth Büchle oder Francine Rivers. Ich liebe ihre Bücher! Ich glaube, ich würde mir für Elisabeth Büchle entscheiden, weil ihre Bücher immer einen geschichtlichen Hintergrund haben, der sehr gut erforscht ist.

 

 

Wir würden uns freuen, dich kennenzulernen!